kulturfutter

Bereits seit 2019 findet das altonale kulturfutter am Festivalzentrum statt. Im Park am Platz der Republik in Altona. Alles in Kooperation mit dem tollen und wichtigen Verein foodsharing e.V. Etliche foodsafer*innen retten nahezu endlos vorzügliche Ware. Und gemeinsam mit vielen Freiwilligen und den Köchen DIE2CHEFS verarbeiten wir diese weiter.

Zusammen mit Hinz&Kunzt, foodsharing und der Hamburger Tafel wollen wir Menschen zu gutem Essen aus geretteten Lebensmitteln zusammen bringen. Egal, wie jung, egal wie alt. Von allen für alle. 2020 kamen „Mach Mus draus“, die Care Pakete und eine Ausstellung zum Thema dazu.

2021 richten wir nun die altonale kulturfutter Küche für alle ein! Am Festivalzentrum. Wir starten mit der Zukunft von morgen. Und werden so viele Lebensmittel retten und weiterverarbeiten, dass 4 Tage lang sämtliche Festivalbesucher*innen, Künstler:innen, Mitwirkenden und wer sonst noch Appetit verspürt, satt werden können. Satt von vorzüglichem Essen gezaubert unter Anleitung der zwei Profis Gerd & Ilja.

Kommt uns besuchen, macht mit und lasst uns gemeinsam verändern …!

Zum Kalender
Esther Motullo

altonale goes green und kulturfutter

Die Politologin Esther Motullo erfindet gerne Projekte von morgen. Seit 2019 beteiligt sie sich am altonale kulturfutter, rettet dafür Lebensmittel und kocht kollektiv. Seit 2021 treibt sie die altonale goes green Aktivitäten mit voran. Ihre neue Leidenschaft ist das stille Örtchen. Mit Glück sehen wir schon bald neben „kulturfutter Küche für alle!“ die erste mobile „Toilette für alle!“.

Telefon +49 (0)40 – 39 80 69 70
E-Mail motullo@altonale.de

Alle Beiträge ansehen