Titanic – Die einzig wahre Geschichte

film altonale

19.06., 11 Uhr

Altonaer Museum (Hörsaal)

D 1999, Rasmus Hirthe, 35 Min

In seinem 35-minütigen Super8 Stummfilm erzählt der Hamburger Filmschaffende Rasmus Hirthe die „einzig wahre Geschichte“ des Untergangs der Titanic: Eine Mumie verwandelt männliche Passagiere in Zombies. Die weiblichen Passagiere beschließen, sich und die Welt zu retten, indem sie das Schiff versenken. Hirthe konnte sich nicht vorstellen, dass Männer Frauen aus Loyalität und Galanterie den Vortritt auf die Rettungsboote ließen. Gedreht wurde mit einem selbstgebauten Schiffsmodell u.a. auf der Ostsee und im Gartenteich.

Zu Gast: Rasmus Hirthe. Im Anschluss folgt eine Führung durch die Sonderausstellung „Close-up. Hamburger Film- und Kinogeschichten“.

In Kooperation mit der Sonderausstellung “Close-up. Hamburger Film- und Kinogeschichten“ im Altonaer Museum.

Für diese Veranstaltung ist eine Anmeldung erforderlich. Sollte die Veranstaltung nicht ausgebucht oder Tickets nicht bis 15 min vor Beginn der Veranstaltung eingelöst worden sein, haben Sie die Möglichkeit, diese Tickets an der Abendkasse zu kaufen. Wir empfehlen einen Mindestbeitrag von:

8 Euro

Unser Credo ist: Jede*r soll die Möglichkeit haben, an den weit über 100 Einzelveranstaltungen der altonale teilnehmen zu können.

Um allen den Zugang zu Kunst und Kultur zu ermöglichen, haben wir ein Pay-What-You-Want-Ticket eingerichtet: Jede*r zahlt so viel wie er/sie kann und mag.

Wenn Sie mehr als unseren empfohlenen Mindestbeitrag zahlen, unterstützen Sie uns dabei, auch in Zukunft an diesem durch und durch solidarischen Bezahlkonzept festzuhalten und unsere Kulturveranstaltungen in der gewohnt hohen Qualität und für alle zugänglich umzusetzen.

Pay-What-You-Want-Ticket