Le Trucs: Halb Fleisch, halb Draht (DE)

STAMP Performance im öffentlichen Raum

02.07., 22 Uhr

Spielort 2:
Bühne am Festivalzentrum

Les Trucs sind vier Arme und eine Menge elektronischer Gerätschaft. Halb Fleisch, halb Draht. Halb Experiment, halb Pop. In seinen energiegeladenen Konzerten erschafft das Duo aus Frankfurt – immer aus der Mitte des Raumes heraus – ein Szenario aus Komposition und Affekt, aus Geräusch, Rhythmus und Gesang. 2008 als reines Bandprojekt begonnen, bearbeiten Charlotte Simon und Toben Piel unter dem Namen Les Trucs seither die Schnittstelle von musikalischem Happening und theatraler Inszenierung.

Les Trucs erscheinen in DIY-Strukturen genauso wie Kontexten der Darstellenden- und bildenden Künste. Diverse Projekte brachte sie zusammen mit Choreograph*innen und Regisseur*innen wie Meg Stuart, Philippe Quesne, Contact Gonzo, Schorsch Kamerun, Eisa Jocson u.a.m.

Les Trucs are four arms and a lot of electronic equipment. Half meat, half wire. Half experiment, half pop. In their energetic concerts, the duo from Frankfurt – always acting from ghe middle of the room – create a scenario of composition and affect, of noise, rhythm and song. Started in 2008 as a pure band project, Charlotte Simon and Toben Piel have since been working on the interface of musical happening and theatrical staging under the name Les Trucs.

www.lestrucs.org