Johnny’s Line up

musik altonale

4.9., 18 Uhr

Bühne am Festivalzentrum

Nach einjähriger Pause gestaltet Johnny wieder ein großartiges Abendprogramm auf der Bühne am Festivalzentrum. Mehrere Bands werden den 4. September zu einem musikalischen Highlight auf der altonale 2021 machen.

Dabei sind u.a. die Rap!fugees, ein 12-köpfiges Kreativ-Kollektiv, das die HipHop-Kultur lebt, tanzt, rappt, beatboxt und scratcht. Menschen mit Geschichten, aber ohne Ego-Musik. 2017 im Rahmen der G20-Proteste als loser Zusammenschluss gegründet, wurden sie mehr, wuchsen zusammen und stehen inzwischen im ganzen Land auf kleinen und großen Bühnen. Immer mittendrin, aber dauernd dazwischen, Oldschool aber Trap, Miami meets Teheran in Hamburg. Live – ob auf Demos, in Clubs, auf Festivals wie der Fusion oder im renommierten Thalia Theater – setzen die zwölf Künstler*innen alle ihre Talente ein.

„Von GypsySka bis ganz weit wech“ geht es mit Dervjani weiter: Vor 10 Jahren war es soweit … Dervjani erblickte endlich das Tageslicht der Welt zwischen Elbe und Drawehn, schüttelte sich ein paar zerknitterte Musiknoten aus den Jacken- und Hosentaschen und begann fortan dem sehr verehrten Publikum ordentlich Tanzbeine zu machen. Die Musik der Roma vom Balkan, viel Einflüsse aus Kuba, Russland und aus deutschen Landen werden im tanzbaren Off-Beat erst auf der Bühne und dann natürlich über der Tanzfläche ausgekippt sodass kaum jemand still stehen kann. Aber das soll ja auch keiner … Tanzen … Tanzen … Tanzen … (Jörg Bobrik: Gesang, Gitarre, Akkordeon / Titus Bahner: Gesang, Akkordeon, Mandoline / Johannes Gerber: Gesang, Percussion / Thorsten Tegeler: Bass)

Im Anschluss werden Sick leave spielen. Manchmal stehen sie für Punk, manchmal für Ska, meistens aber für beides. Zu sechst geht das ziemlich gut, und so machten sich die Jungs aus Hamburg im Sommer 2019 auf den Weg, die Bühnen der Welt zu bespielen. Einflüsse ziehen die Musiker aus Bands wie den MadCaddies, Mighty Mighty Bosstones, The Specials, Dieter Bohlens Liedern aus den frühen 90ern sowie unterschiedlichster Bands zwischen New York Hardcore, serbischem Turbofolk und der Klavierwerke Philip Glass‘ und NOFX. Sick Leave planen vor der Rente noch einmal in der Elbphilharmonie aufzutreten.

Für diese Veranstaltung ist eine Anmeldung erforderlich!

Über den Button gelangst du zu unserem Ticketdienstleister Eventbrite. Du hast die Wahl zwischen zwei Ticketarten: bei unserem „Mach-es-möglich-Ticket“ entscheidest du, was dir diese Veranstaltung wert ist: you pay what you want! Alternativ gibt es das „Empfehlungs-Ticket“: hier nennen wir dir zur Orientierung den für diese Veranstaltung angemessenen Preis.

Anmeldung