Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Filter by Categories
News

Wissenswertes über STAMP

Wissenswertes über STAMP / Things to know about STAMP

STAMP 2018_Manneken Piss_01_Gudrun Garke_web

STAMP ist lecker.

Kunst und Kultur gehen bei uns durchaus auch durch den Magen. Auf unserer Gastro Plaza auf der Neuen Großen Bergstraße erwarten euch internationale und durchaus auch ausgefallen Speisen und Getränke: Afrikanische Grillspezialitäten sind ebenso dabei wie vegane Pasta, vegetarisches Chili, eine Fischräucherei, coole Burger und backfrisches Bauernbrot, französische Galettes und heiße Schmalzkuchen aus Hamburg. Gegen den Durst gibt es u.a. Kräutercocktails und Craftbeer von verschiedenen kleinen Brauereien aus Hamburg und Umgebung wie z.B. Wildwuchs.

Das Herz der altonale und von STAMP schlägt im Festivalzentrum auf dem Platz der Republik – das gilt nicht nur kulturell, sondern auch kulinarisch. Täglich von Montag bis Freitag (12-14 Uhr) bieten wir hier einen Mittagstisch an. Der Food-Bereich ist abends von 18 bis 23 Uhr, an den Wochenenden durchgehend von 10 bis 24 Uhr geöffnet. Am STAMP-Wochenende haben wir Freitag von 15 bis 24 Uhr, Samstag von 12 bis 24 Uhr und Sonntg von 12 bis 21 Uhr geöffnet.

STAMP ist weltoffen.

Das gilt z.B. auch für den World Market auf der Großen Bergstraße. Bunte, kuriose und schöne Handels- und Kunsthandwerkswaren aus aller Welt reihen sich aneinander und laden zum Schauen & Shoppen ein. Dabei sind u.a. handgefertigter Schmuck und individuelle Mode, Tücher und Taschen, Pfeifen und Tabakbeutel, Sandalen, Gürtel, Kunstkeramik, Notizbücher und vieles mehr.

STAMP hat Hüte.

Wenn Hüte auf der Straße stehen, warten sie auf euer Kleingeld. Denn auch wenn unsere Künstler eine Gage bekommen, sehen sie im „Hutgeld“ doch auch immer wieder einen unmittelbaren Beweis dafür, dass sie mit ihrer Kunst begeistert haben.

STAMP kann ganz schön voll sein.

Wenn es einmal zu voll ist, freuen wir uns sehr, denn das heißt, dass wir alles richtiggemacht haben. Wir hoffen, dass sich unsere Besucher selbst organisieren, damit möglichst alle einen guten Blick auf das Geschehen haben. D.h.: hinsetzen, kleine Menschen nach vorne lassen, keine Regenschirme aufspannen usw.

STAMP ist „niederschwellig“.

Unsere Bühnen sind sehr niedrig – und das ist auch gut so. Straßenkunst lebt vom direkten Kontakt mit dem Publikum und kann nur so in vollem Umfang spontan, unmittelbar und einmalig sein. Wir empfehlen: Bringt Stühle, Hocker, Decken und Leitern mit – so genießt man STAMP noch besser!

STAMP freut sich über Mitmacher … die sich anmelden.

Wenn du bei STAMP mitmachen wollen, freuen wir uns sehr, wenn du dich für 2020 anmeldest. Die gebührenpflichtigen öffentlichen Flächen sind stark begrenzt und damit auch die Anzahl der Künstler, die bei STAMP auftreten können. Daher können leider nur angemeldete Künstler bei STAMP spielen.

STAMP is yummy. 

To us art and culture are also a matter of the stomach. In our Gastro Plaza in Neue Große Bergstraße you will find international and rare food and drink: African barbeque as well as vegan pasta, vegetarian chili, a fish smoke-house, fancy burgers, farmhouse bread fresh from the oven, French galettes and steaming hot deep-fried dough from Hamburg. Quench your thirst with herbal cocktails or craft beers from small brewers in and around Hamburg, i.e. Wildwuchs.

The heart of the altonale and STAMP beats in the festival centre on Platz der Republik – not only in terms of culture, but also of culinary delight. Monday through Friday (12 – 2 pm) we offer lunches. The food area will be open 6 pm – 11 pm on weekdays, on weekends 10 am through midnight. On the STAMP weekend we open Friday from 15 to 24 o’clock, Saturday from 12 to 24 o’clock and on Sunday from 12 to 21 o’clock.

STAMP is cosmopolitan.

This goes not only for the World Market in Große Bergstraße. Stalls back to back, offering colourful, quaint and beautiful artisan craftwork from all over the world, invite you to behold and buy. There are handcrafted jewels and trinkets, items of distinct fashion, scarfs and bags, pipes and tobacco pouches, sandals, belts, ceramics, note-books and all sorts of things.

STAMP has hats.

Hats in the streets ask for your spare change. Even though our artists get paid, they consider this „hat-money“ direct proof of your appreciation.

STAMP can be crowded.

Overcrowding pleases us, because it means that we got things right. We hope that our visitors are self-organised enough for everyone to get a good view of the events. That means: sit down, let smaller people get in the front, don’t put up umbrellas etc.

STAMP is „low-threshold“.

Our stages are quite low – which is a good thing. Street art depends on direct contact with an audience and can only be fully spontaneous, instant an unique when this contact is possible. Our recommendation: bring chairs, stools, blankets ans ladders. This way you will be able to enjoy STAMP best.

STAMP takes delight in participants … who sign up.

If you want to contribute to STAMP, please sign up for 2020. The public space we can use is limited, so that the same goes for the number of artists performing at STAMP. Therefore we regret that only artists who have signed up will be able to perform.