Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Filter by Categories
News

Artists

Artists

STAMP17_Urban-Art_mrf53785

Dieses Jahr realisierten u.a. folgende Künstler Arbeiten im Rahmen von STAMP:

Jan Kalab

N.o.madksi

Heiko Zahlmann

Jan Kalab_Black-hole-BA20141_web

Jan Kalab

Jan Kalab lebt und arbeitet in Prag / Tschechien. Erste Sprüharbeiten Anfang der 90er Jahre. 2006 Abschluss mit Magister of Art an der Academy of Fine Arts Prague. Sein Motto: „always getting higher, always inventing new forms – a tribute to the soul of graffiti.“ 

Ort: Giebelwand, Gaußstr. 60 (rückseitig zur Bahn)

Jan Kalab lives and works in Prague / Czech Republic. He started spraying in the early 90s. In 2006 he acquired a Master’s degree at the Academy of Fine Arts Prague. 

His motto: ‚Always getting higher, always inventing new forms – a tribute to the soul of graffiti.‘

N.o.madski_IMG_2676_web

N.o.madksi

N.o.madksi lebt und arbeitet seit 2001 in Hamburg. Erste Sprüharbeiten Anfang der 90er Jahre. Aufgrund zahlreicher, originell elaborierter Schrift- und Wandgestaltungen gilt er heute als international bekannter Vertreter des Style-Writings. Seine Schriftzüge gleichen komplizierten mechanischen Konstruktionen und erscheinen oftmals wie komplexe Maschinen. 

Ort: Giebelwand, Gaußstr. 60

N.O.Madksi has lived and worked in Hamburg since 2001. He started spraying in the early 90s. Due to his numerous inventive and elaborate lettering and wall designs he has become an internationally renowned representative of style writings. His lettering resembles complex mechanic structures, often like machines.

Heiko Zahlmann_Dachterrasse_web

Heiko Zahlmann

Heiko Zahlmann lebt und arbeitet in Hamburg. Seit 1989 ist er weltweit im urbanen Raum aktiv. Beton, Farbe, Schrift, häufig Ortsspezifik – die Grundelemente sind unverändert. Seine raumbezogenen Wandarbeiten bewegen sich zwischen Architektur, Skulptur, Malerei und Zeichnung. 

Ort: Skulptur in Wandnische, Hospitalstr. 7 (links neben dem Ofenladen)

Heiko Zahlmann lives and works in Hamburg. Since 1989 he has shaped urban spaces all over the world. Concrete, colour, writing, often related to local surroundings, are his basic elements.  His room-related wall designs range between architecture, sculpture, painting and drawing.

Die Werke der Urban-Art Künstler bleiben auch jenseits von STAMP erhalten: Rund um den Bahnhof Altona gibt es seit dem ersten STAMP-Festival 2010 immer noch Urban-Art auf höchstem Niveau zu entdecken, z.B.:

DUO Y.F.V. – MOTTE Kita, Hühnerspielplatz, Rothestraße

TASEK & DAIM – Gaußstraße (2 Giebelwände. sichtbar nur während einer S-Bahn-Fahrt zwischen Altona und Bahrenfeld)

ZIPPER & The Double B – Gaußstraße 158 (Hinterhof Elektro Hümmer, Zugang nur werktags)

DANIEL THOUW – FRISE e.V., Fassade zum Hühnerspielplatz, Rothestraße

Moritz Golden Green – Schumacherstr. 17 (Kiesertraining Hinterhof)

We are Büro Büro – Schumacherstr. 17 (Kiesertraining) Ecke Schumacherstr.

Anna T-Iron – Große Bergstraße 193 (Rückseite True Rebel Store)

Ata Bozaci – Giebelwand Neue Große Bergstraße 223 

Via Grafik – Große Bergstraße 199 (Durchgang / Rückseite Reformhaus)

mittenimwald – Kleine Bergstraße (Rückseite Teehaus Kröger)

Stohead, TASEK, RKT One, DAIM – Neue Große Bergstraße (Tiefgaragen-Einfahrt zwischen Apotheke und Haspa)

remi/rough – Bugdahnstraße (Rückseite Apotheke)

Rebelzer – Bugdahnstraße (Lange Betonwand)