Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Filter by Categories
News

Urban Art

Urban Art

Urban Art - Kreative Eingriffe in den öffentlichen Raum DUo Loch

Urban Art – Kreative Eingriffe in den öffentlichen Raum

Street Art und Graffiti sind heute in Städten rund um den Globus zu einem unübersehbaren Bestandteil des öffentlichen Raumes geworden.

Mit den verschiedensten Techniken sowie unterschiedlichsten Aussagen und künstlerischen Ansätzen gestalten die Künstler ihre Umwelt. Sie hinterlassen dabei Arbeiten, die teilweise nach wenigen Stunden wieder verschwunden sind oder aber jahrelang das Straßenbild prägen. Im Gegensatz zu den des Nachts und anonym entstandenen Arbeiten haben die Künstler bei STAMP die Gelegenheit, sich die Zeit zu nehmen die sie brauchen, um in Ruhe ihre Arbeiten zu installieren, zu malen oder zu bauen. Die Veranstalter stellen Material und die Infrastruktur, so dass die Künstler sich auf Ihre Arbeit konzentrieren können und individuelle Kunstwerke mit hoher Qualität entstehen.

2018 haben Daniel „Hank“ Wunn und Julian „Clyde“ Fricke an der Seitenfassade des Stadtteil- und Kulturzentrums „Motte“ gearbeitet. Die beiden sind schon seit ihrer Jugendzeit befreundet und haben sich nach ihrem Kunststudium zu einem Künstlerduo zusammengeschlossen. Ihre Arbeiten soll man als „Cocktail“ aus Architektur, Typografie, abstrakten Malereien und Vandalismus verstehen. In ihren vielschichtigen Gemälden bekommt der Betrachter oft das Gefühl, einen kurzen „screenshot“ des Prozesses zu sehen, bevor die bunte Komposition unter all den aufgehäuften Bezügen zu Urban Art, Werbung und der Gesellschaft um eine kreative Klasse herum zusammenbricht.

Die Werke der Urban-Art Künstler bleiben auch jenseits von STAMP erhalten: Rund um die Große Bergstraße in Hamburg-Altona gibt es seitdem ersten STAMP-Festival 2010 immer noch Urban-Art auf höchstem Niveau zu entdecken, z.B.

  • TASEK, Gausstraße (sichtbar nur während einer S-Bahn-Fahrt zwischen Alona und Bahrenfeld)
  • Moritz „Golden Green“ – Schumacherstr. 17 (Kiesertraining Hinterhof)
  • We are Büro Büro – Schumacherstr. 17 (Kiesertraining) Ecke Schumacherstr.
  • Anna T-Iron – Große Bergstraße 193 (Rückseite True Rebel Store)
  • Ata Bozaci – Giebelwand Neue Große Bergstraße 223
  • Via Grafik – Große Bergstraße 199 (Durchgang / Rückseite Reformhaus)
  • mittenimwald – Kleine Bergstraße (Rückseite Teehaus Kröger)
  • Stohead, Tasek, RKT One, DAIM – Neue Große Bergstraße (Tiefgaragen-Einfahrt zwischen Apotheke und Haspa)
  • remi/rough – Bugdahnstraße (Rückseite Apotheke)
  • Rebelzer – Bugdahnstraße (Lange Betonwand)
  •  Map mit allen Orten und Abbildungen

 

Urban Art – creative interference in public spaces

Street Art and graffiti have become an everyday sight in public spaces around the globe.

With a variety of techniques and different intentions and messages artists shape their environment. They leave behind works, that can disappear within hours or can stay part oft he city landscape for years. In contrast to the works often created at night and anonymously, the artists working with STAMP can take their time to paint, install or build their art works. The organisers provide artists with material and the infrastructure, so the artists can concentrate on their individual art works of high quality.

Daniel „Hank“ Wunn and Julian „Clyde“ Fricke will work on the wall facing the street of the neighbourhood community centre „Motte“. They have known each other since their youth and have been working together as an artistic duo ever since they finished their art studies. Their work is to be understand as a „cocktail“ of archetecture, typography, abstarct painting and candalism. In their many-layered paintings, the spectator recognises a screenshot of the process, before the colourful composition disappears under the many coats concerning Urban Art, advertising and society.

The works of our Urban Art artists linger beyond just the STAMP weekend: All around the Große Bergstraße in Hamburg-Altona Urban Art of highes quality has survived since the first STAMP Festival in 2010, including

  • TASEK, Gausstraße (can be seen on the S-Bahn ride between Alona and Bahrenfeld)
  • Moritz „Golden Green“ – Schumacherstr. 17 (Kiesertraining Courtyard)
  • We are Büro Büro – Schumacherstr. 17 (Kiesertraining) corner Schumacherstr.
  • Anna T-Iron – Große Bergstraße 193 (Backside True Rebel Store)
  • Ata Bozaci – Neue Große Bergstraße 223
  • Via Grafik – Große Bergstraße 199 (Back of Reformhaus)
  • mittenimwald – Kleine Bergstraße (Back of Teehaus Kröger)
  • Stohead, Tasek, RKT One, DAIM – Neue Große Bergstraße (Underground Parking entrance beteen Apotheke and Haspa)
  • remi/rough – Bugdahnstraße (Backside Apotheke)
  • Rebelzer – Bugdahnstraße (long concrete wall)
  •  Map mit allen Orten und Abbildungen

 

Rückblick 2018

Zum Archiv:
Urban Art 2018

Street Art and Graffitti have become an evident part of cities around the globe. In contrast to the anonymous works mainly created at night, the artists involved at STAMP have the time and space to install, draw and build their art in peace.

Katalog

In diesem Katalog werden die Arbeiten der Künstler aus vergangenen Jahren noch einmal in Bild und Text präsentiert  und mit einem Textbeitrag von Rudolf D. Klöckner zum Thema Kunst im öffentlichen Raum erweitert.

Künstler/innen: ecb, Stohead, TASEK, RKT One, DAIM, Boxi, 1010, 56K, Rebelzer, Los Piratoz, remi/rough, Via Grafik, Clemens Behr, mittenimwald, KLUB7, Ata Bozaci, We Are Büro Büro, Moritz „Golden Green“, Anna T-Iron.

getting-up (Herausgeber), Rudolf D. Klöckner (Autor): „revisit 2010-2015: Urban Art Guide zum STAMP Festival in Hamburg-Altona„. 1. original Ausgabe, limitiert auf 500 Exemplare in einer Doppelausgabe in Klarsichthülle 2010-2012 & 2014-2015 plus extra Faltplan. getting-up (2016). ISBN 978-3-00-053519-2

Zu beziehen über amazon.de (oder am Festival-Zentrum, Platz der Republik)

Stylekickz Graffiti & Street-Art Workshop at STAMP Festival Hamburg-Altona | 2017 | Courtesy: STAMP Festival / getting-up / altonale | Photo: getting-up

Stylekickz Graffiti- und Street-Art-Workshop

Sprühdose, Marker, Cutter? Was ist ein Stencil-Graffiti und wie schneidet man eine Schablone? Welches Cap für welchen Zweck? Wie verbessere ich meine First Outlines? Für alle, die erste Erfahrungen mit Dose, Schablone und Kleber machen wollen oder ihre Skills mit der Hilfe von Profis verbessern wollen, gibt es im Rahmen von STAMP auch in diesem Jahr ein besonderes Workshop-Angebot.

Spraycan, Marker, Cutter? What is stencil graffiti and how do I cut my own stencils? What cap for what purpose? How do I optimise my first outlines? For all those who would like to learn or those who would like to expand their skills with the spray-can, stencils and glue, STAMP offers special workshops with professionals.

Mehr Infos: Stylekickz Graffiti- und Street-Art-Workshop