Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Filter by Categories
News

VOICES

VOICES

Das EU-Projekt VOICES

Wie schon in den vergangenen Jahren arbeitet STAMP auch in diesem Jahr in einem EU-geförderten Projekt mit ArtReach (Leicester/UK), Il Museo Dei Bambini di Roma (Rom/Italien), der Stadtentwicklungsinitiative CESIE (Palermo/Italien) und dem internationalen Festival Teatrul National Radu Stanca (Sibiu/Rumänien) zusammen. Der Titel der Kooperation lautet in diesem Jahr VOICES.

Die STAMP-Parade 2018 – das wird DER Hit

Im Rahmen von VOICES ist das Stück BORDERLINE entstanden, das am Samstag, 2. Juni bei STAMP aufgeführt, am 21.04. in Rom Premiere hatte und nach STAMP noch in Sibiu, Palermo und London zu sehen sein wird. Bei dieser site-spezifischen Tanzperformance unter der Choreografie von Patricia Carolin Mai geht es um persönlichen Grenzen: Was grenzt uns ein? Und können wir unsere Grenzen überwinden? In einer Begegnung im öffentlichen Raum stellen sich fünf Künstler*innen ihren inneren und äußeren Grenzen. Mit Tanz, Gesang und Musik fordern sie heraus und kommen sich und dem Publikum näher. Gemeinsam gilt es, Grenzen auszuloten und zu überwinden was einengt. Mit ihrem festen Willen zur offenen Haltung finden sie hinter den Barrieren Offenheit und Toleranz.

Künstlerische Leitung: Tom Lanzki
Choreographie, Konzept: Patricia Carolin Mai
Musikalische Leitung + Komposition: Jakob Neubauer
Tanz, Gesang: Thordis Meyer
Tanz: Yolanda Morales Hernández, Verena Steiner, Angela Kecinski
Kostümbild: Felina Levits, Sophia Wagner

Spielort 3a
Samstag, 2. Juni, 15.30 h und 18.30 h

„Voices“ lautet u.a. auch das Motto der STAMP Parade 2018, bei der es diesmal darum gehen wird, dass Künstler, Publikum und Anwohner eine gemeinsame Stimme und einen gemeinsamen „Tanz“ finden, um sich auszudrücken.

Auch Art Reach und Il Museo Dei Bambini werden mit eigenen Produktionen zu STAMP anreisen.

Wheeze: Winds of Change

by Parrabbola
Art Reach, Leicester/UK

Wheeze, die lebende Orgel, steht im Mittelpunkt des Geschehens

Es ist Party-Zeit, und Wheeze, die lebende Orgel, steht im Mittelpunkt des Geschehens und lädt dazu ein, mit dem Wind wunderschöne Musik zu machen. Aber was ist das? Plötzlich erscheinen die Generalissima und ihre bösen Handlanger. Sie wollen den Spaß verderben und tun alles dafür, um zu verhindern, dass alle sprechen und singen, wie sie wollen. Nun gilt es, Befehlen zu folgen und genau das zu tun, was gesagt wird. Kann Wheeze darüber triumphieren? Werden die Winde der Veränderung wehen? Wird sich der Spaß durchsetzen und die süße Musik wieder zu hören sein? Dazu wird die Hilfe des Publikums dringend benötigt!

It’s party time, and Wheeze, the Vital Organ, is at the heart of the action. Come and join in and make beautiful wind powered music with the Engineer and his friends.

But what’s this? Here comes The Generalissima and her evil henchmen. They’re out to spoil the fun and are doing everything they can to stop everyone speaking and singing as they please. Follow orders, behave and do just what you’re told. Can Wheeze triumph? Will the Winds of Change blow? Will fun prevail and sweet music be heard again? But we’ll need your help, if beautiful music is going to rise up into the air again.

Spielort 8
Samstag, 2. Juni, 16.00 h und 20.00 h

 

ONE TABLE AND FIVE CHAIRS, OR ACTUALLY SIX

Performance von Riccardo Vannuccini
ArteStudio, Rom/Italien

ArteStudio aus Rom präsentiert das Stück „Ein Tisch und fünf Stühle oder tatsächlich sechs“

ArteStudio aus Rom präsentiert das Stück „Ein Tisch und fünf Stühle oder tatsächlich sechs“. Das zentrale Thema: Wie funktioniert Freiheit in einem Raum mit einem Tisch und ein paar Stühlen? Was bedeutet Freiheit, wenn es darum geht, sich hinzusetzen, aufzustehen, einem Neuankömmling Platz zu machen? Die Performance ist eine atemberaubende Erzählung von sich verändernden Positionen, die näherkommen und sich entfernen, um Zeiten und Wege, Geschlechter und Farben der Haut zu verbinden.

ArteStudio from Rome presents the piece „A table and five chairs or six in fact“. The central theme: How does freedom work in a room with a table and a few chairs? What is freedom when it comes to sitting down, getting up, making room for a newcomer? The performance is a breathtaking narrative of changing positions that come closer and depart to connect times and ways, sexes and colors of the skin.

Spielort 1
Sonntag, 3. Juni, 13.00 h und 15.30 h

… zur Partnerseite Voices – European Project