Anne Römer: Solo-Konzert

altonale pop.up

21.07., 19 Uhr

Projektraum im Mercado, 1. Stock (ehemals New Yorker)

Von Jazz bis Pop bis Klassik bis Metal und drunter und drüber hinaus.

Am 21. Juli um 19.00 Uhr ist Anne Römer mit ihrem Soloprogramm im altonale pop.up im MERCADO zu hören. Ihre minimal arrangierten Stücke und Eigenkompositionen für Gesang und E-Piano wirken gleichzeitig fragil und kraftvoll. Melancholisches mischt sich mit Schrägem, die sparsame Begleitung mischt sich mit dem flirrenden darüber schwebenden und zugleich eingebetteten Gesang. Dabei entsteht eine intime Atmosphäre, in der Verletzlichkeit zur Stärke wird. Musik zum Anfassen, Einatmen, Ansehen, Träumen, Erinnern und Vergessen.

Anne Römer fühlt sich in vielen Stilrichtungen zu Hause – von Jazz über Klassik zu Chanson, Pop und Rock. Beeinflusst von Ella Fitzgerald und Billie Holiday mischt sie mit ihrem Timbre die Klarheit einer Joan Baez und die Melancholie einer Beth Gibbons, aber auch P. J. Harvey und Amy Winehouse hatten einen nachhaltigen Einfluss auf ihren Stil.

Anne Römer ist in Frankfurt am Main geboren und aufgewachsen. Nach ihrem Musikpädagogikstudium an der Universität zu Köln zog sie für ihr Designstudium nach London. Dort studierte sie Möbeldesign und machte eine Ausbildung zur Tischlerin, wobei sie ihren Schwerpunkt auf neue Materialien und nachhaltiges Möbeldesign setzte. Außerdem besuchte sie dort Jazzperformance-Seminare bei Carol Grimes und Clare Foster und sang in verschiedenen Formationen in Jazzbars und Clubs. Seit 2010 ist Anne Römer wieder in Deutschland, wo sie sich 2015 als Musikerin und Künstlerin selbständig gemacht hat. Sie ist sowohl solo als auch in diversen Ensembles regelmäßig zu hören und zu sehen. Ihre nachhaltigen Wandobjekte stellt sie in Einzel- und Gruppenausstellungen aus und nimmt sie gerne zu ihren Wohnzimmerkonzerten als Bühnendekoration mit.

Projektraum im Mercado
1. Stock (ehemals New Yorker)
Ottenser Hauptstraße 10
22765 Hamburg

Zum altonale pop.up

Friseurgeschichten: Filmvorführung und Gespräch

altonale pop.up

23.07., 18 Uhr

Projektraum im Mercado, 1. Stock (ehemals New Yorker)

Friseure und ihre Geschichten

Zum letzten Öffnungstag des altonale pop.up möchten wir zwei Filme und viele Getränke präsentieren. Für alle, die hier Veranstaltungen hatten, eine gute Gelegenheit sich zu verabschieden! Für alle, die den Raum bisher nicht besuchten: kommt her, es ist schön hier, lieber spät als gar nicht!

Zum Programm: Zwei Filme, drei Friseur*innen und viele Kund*innen, Klient*innen, Dienstleistungsnehmer*innen. Mit unterschiedlichen Herangehensweisen – Langzeitstudie versus Echtzeitbetrachtung – nähern sich zwei Filmemacher der Situation im Salon. Gezeigt werden die Filme „Glebs Film“ von Christian Hornung und „Friseurgeschichten“ von Chrisdian Wittenburg, die beide einen Frisiersalon als zentralen Ort des Geschehens und ihrer Protagonisten begleiten. Fachgerecht einordnen wird das der Friseur Behcet Algan in einem Filmgespräch mit Gerhard Fiedler und dem Filmemacher Chrisdian Wittenburg. Behcet Algan ist im Viertel und darüber hinaus bekannt als der „Olaf-Scholz-Friseur“ – auch wenn es verwundert, dass die Frisur eines Mannes mit wenig Haaren große Werbewirkung entfaltet.

Filmvorführung, im Anschluss im Gespräch: Gerhard Fiedler mit Friseur Behcet Algan und Filmemacher Chrisdian Wittenburg. 

Projektraum im Mercado
1. Stock (ehemals New Yorker)
Ottenser Hauptstraße 10
22765 Hamburg

Zum altonale pop.up

News

Save the Date

08. Juli 2022

Nach dem Festival ist bekanntlich vor dem Festival – wir freuen uns sehr darauf, im kommenden Jahr vom 16. Juni bis zum 2. Juli 2023 (STAMP: 30. Juni bis 2. Juli) die ganze Vielfalt der Kultur wieder auf die Straßen, Plätze und Bühnen in Altona und Ottensen bringen zu dürfen. Sie sollten sich den Termin auf jeden Fall schon einmal notieren!

Zum Kalender

Save the Date

altonale & STAMP Festival

16.06.–02.07.2023

Bezirk Altona

Hier entsteht ein Festival … Wir arbeiten bereits mit Hochdruck am Programm für die nächste altonale und das nächste STAMP Festival. Ab Mai 2023 werden Sie hier ein neues, frisches, inspirierendes und begeisterndes Programm finden. Bleiben Sie dran!

Save the Date

altonale & STAMP Festival

16.06.–02.07.2023

Bezirk Altona

Hier entsteht ein Festival … Wir arbeiten bereits mit Hochdruck am Programm für die nächste altonale und das nächste STAMP Festival. Ab Mai 2023 werden Sie hier ein neues, frisches, inspirierendes und begeisterndes Programm finden. Bleiben Sie dran!

Save the Date

altonale & STAMP Festival

16.06.–02.07.2023

Bezirk Altona

Hier entsteht ein Festival … Wir arbeiten bereits mit Hochdruck am Programm für die nächste altonale und das nächste STAMP Festival. Ab Mai 2023 werden Sie hier ein neues, frisches, inspirierendes und begeisterndes Programm finden. Bleiben Sie dran!

Save the Date

altonale Festival

16.06.–02.07.2023

Bezirk Altona

Hier entsteht ein Festival … Wir arbeiten bereits mit Hochdruck am Programm für die nächste altonale und das nächste STAMP Festival. Ab Mai 2023 werden Sie hier ein neues, frisches, inspirierendes und begeisterndes Programm finden. Bleiben Sie dran!

Save the Date

altonale Festival

16.06.–02.07.2023

Bezirk Altona

Hier entsteht ein Festival … Wir arbeiten bereits mit Hochdruck am Programm für die nächste altonale und das nächste STAMP Festival. Ab Mai 2023 werden Sie hier ein neues, frisches, inspirierendes und begeisterndes Programm finden. Bleiben Sie dran!

Save the Date

altonale Festival

16.06.–02.07.2023

Bezirk Altona

Hier entsteht ein Festival … Wir arbeiten bereits mit Hochdruck am Programm für die nächste altonale und das nächste STAMP Festival. Ab Mai 2023 werden Sie hier ein neues, frisches, inspirierendes und begeisterndes Programm finden. Bleiben Sie dran!

Save the Date

altonale Festival

16.06.–02.07.2023

Bezirk Altona

Hier entsteht ein Festival … Wir arbeiten bereits mit Hochdruck am Programm für die nächste altonale und das nächste STAMP Festival. Ab Mai 2023 werden Sie hier ein neues, frisches, inspirierendes und begeisterndes Programm finden. Bleiben Sie dran!