Gypsy Rockers

altonale pop.up

05.07., ab 19 Uhr

Projektraum im Mercado, 1. Stock (ehemals New Yorker)

Steven Pfeffer: Spanische Gitarre
Vincent Noack: Spanische Gitarre

Das virtuose Gitarren Duo „Gypsy Rockers“ mit Steven Pfeffer und Vincent Noack spielen eigene Komposition in Stilrichtungen wie Bossanova, Rumba, Jazz und Blues.

Projektraum im Mercado
1. Stock (ehemals New Yorker)
Ottenser Hauptstraße 10
22765 Hamburg

Zum altonale pop.up

„Diese Fragen stehen im Raum“

altonale pop.up

02.06., ab 9.30 Uhr

Projektraum im Mercado, 1. Stock (ehemals New Yorker)

Mit vermeintlichen Antworten auf die drängenden Probleme der Zeit sind viele schnell zur Stelle. Innerhalb der Grenzen unhinterfragter Denkrahmen heizen sich gesellschaftliche Diskurse auf; schlagen um in Aggression und Abwehr oder verlieren sich im Kleinen tagespolitscher und kurzfristig gedachter Details. Wir treten einen Schritt zurück und stellen unsere Fragen wortwörtlich in den Raum. Mit Tape rücken die Studierenden den Fenstern, Böden, Wänden eines aktuell ungenutzten Konsum-Orts zu Leibe. In kleinen performativen Aktionen verhalten sie sich mit ihren Körpern – Insta-Fotowände zitierend – zu den Texten und laden Besucher*innen ein, dies auch zu versuchen. Unser Projekt wird ab 9.30 vor Ort prozessual konzipiert und durchgeführt. Sie sind herzlich willkommen: Stellen Sie Fragen!

Projektraum im Mercado
1. Stock (ehemals New Yorker)
Ottenser Hauptstraße 10
22765 Hamburg

Zum altonale pop.up

Rette, Schnibble, Koche und Esse mit uns

altonale kulturfutter

25.06., 10–22 Uhr

Treffpunkt: Kulturfutterküche für alle! am Festivalzentrum

Kochwütige, Schnibble-Profis, Lebens(mittel)retter*innen und alle Hungrigen aufgepasst: Die kulturfutter Küche für alle! macht wieder auf.

Lasst uns gemeinsam Retten und Verköstigen. Zusammen mit den wunderbaren Vereinen foodsharing, Hamburger Tafel, Hinz&Kunzt, Hanseatic Help … und vielen ehrenamtlichen Helfer*innen. Unter Anleitung der Profiköche von DIE2CHEFS kochen wir wieder fünf Tage lang kollektiv jede Menge GOOD FOOD FOR ALL!

Alle sind herzlich eingeladen. Sei dabei, wenn es heißt: Verwenden statt Verschwenden. Dafür brauchen wir Dich: Du willst uns Lebensmittel vorbeibringen, mitschnibbeln oder auch sonst wie helfen, schreib uns: kulturfutter@altonale,de

Grundsätzlich kann gerne mitgebracht werden: Brett und Schnibbelmesser, Einmachgläser aller Größen, Kompliz*innen und Freunde oder auch die Lust gemeinsam neue Wege zu beschreiten. Und natürlich Hunger …

Ganz besonders freuen wir uns: Endlich ist auch wieder die große gemeinsame Tafel am Sonntag mit von der Partie dazu in diesem Jahr Futtern mit Schnack und anschließendes Open Air Kino.

Barrierefrei. Kein Ticket erforderlich.

Zum altonale kulturfutter

Rette, Schnibble, Koche und Esse mit uns

altonale kulturfutter

26.06., 10–22 Uhr

Treffpunkt: Kulturfutterküche für alle! am Festivalzentrum

Kochwütige, Schnibble-Profis, Lebens(mittel)retter*innen und alle Hungrigen aufgepasst: Die kulturfutter Küche für alle! macht wieder auf.

Lasst uns gemeinsam Retten und Verköstigen. Zusammen mit den wunderbaren Vereinen foodsharing, Hamburger Tafel, Hinz&Kunzt, Hanseatic Help … und vielen ehrenamtlichen Helfer*innen. Unter Anleitung der Profiköche von DIE2CHEFS kochen wir wieder fünf Tage lang kollektiv jede Menge GOOD FOOD FOR ALL!

Alle sind herzlich eingeladen. Sei dabei, wenn es heißt: Verwenden statt Verschwenden. Dafür brauchen wir Dich: Du willst uns Lebensmittel vorbeibringen, mitschnibbeln oder auch sonst wie helfen, schreib uns: kulturfutter@altonale,de

Grundsätzlich kann gerne mitgebracht werden: Brett und Schnibbelmesser, Einmachgläser aller Größen, Kompliz*innen und Freunde oder auch die Lust gemeinsam neue Wege zu beschreiten. Und natürlich Hunger …

Ganz besonders freuen wir uns: Endlich ist auch wieder die große gemeinsame Tafel am Sonntag mit von der Partie dazu in diesem Jahr Futtern mit Schnack und anschließendes Open Air Kino.

Barrierefrei. Kein Ticket erforderlich.

Zum altonale kulturfutter

Rette, Schnibble, Koche und Esse mit uns

altonale kulturfutter

24.06., 10–22 Uhr

Treffpunkt: Kulturfutterküche für alle! am Festivalzentrum

Kochwütige, Schnibble-Profis, Lebens(mittel)retter*innen und alle Hungrigen aufgepasst: Die kulturfutter Küche für alle! macht wieder auf.

Lasst uns gemeinsam Retten und Verköstigen. Zusammen mit den wunderbaren Vereinen foodsharing, Hamburger Tafel, Hinz&Kunzt, Hanseatic Help … und vielen ehrenamtlichen Helfer*innen. Unter Anleitung der Profiköche von DIE2CHEFS kochen wir wieder fünf Tage lang kollektiv jede Menge GOOD FOOD FOR ALL!

Alle sind herzlich eingeladen. Sei dabei, wenn es heißt: Verwenden statt Verschwenden. Dafür brauchen wir Dich: Du willst uns Lebensmittel vorbeibringen, mitschnibbeln oder auch sonst wie helfen, schreib uns: kulturfutter@altonale,de

Grundsätzlich kann gerne mitgebracht werden: Brett und Schnibbelmesser, Einmachgläser aller Größen, Kompliz*innen und Freunde oder auch die Lust gemeinsam neue Wege zu beschreiten. Und natürlich Hunger …

Ganz besonders freuen wir uns: Endlich ist auch wieder die große gemeinsame Tafel am Sonntag mit von der Partie dazu in diesem Jahr Futtern mit Schnack und anschließendes Open Air Kino.

Barrierefrei. Kein Ticket erforderlich.

Zum altonale kulturfutter

Rette, Schnibble, Koche und Esse mit uns

altonale kulturfutter

23.06., 10–22 Uhr

Treffpunkt: Kulturfutterküche für alle! am Festivalzentrum

Kochwütige, Schnibble-Profis, Lebens(mittel)retter*innen und alle Hungrigen aufgepasst: Die kulturfutter Küche für alle! macht wieder auf.

Lasst uns gemeinsam Retten und Verköstigen. Zusammen mit den wunderbaren Vereinen foodsharing, Hamburger Tafel, Hinz&Kunzt, Hanseatic Help … und vielen ehrenamtlichen Helfer*innen. Unter Anleitung der Profiköche von DIE2CHEFS kochen wir wieder fünf Tage lang kollektiv jede Menge GOOD FOOD FOR ALL!

Alle sind herzlich eingeladen. Sei dabei, wenn es heißt: Verwenden statt Verschwenden. Dafür brauchen wir Dich: Du willst uns Lebensmittel vorbeibringen, mitschnibbeln oder auch sonst wie helfen, schreib uns: kulturfutter@altonale,de

Grundsätzlich kann gerne mitgebracht werden: Brett und Schnibbelmesser, Einmachgläser aller Größen, Kompliz*innen und Freunde oder auch die Lust gemeinsam neue Wege zu beschreiten. Und natürlich Hunger …

Ganz besonders freuen wir uns: Endlich ist auch wieder die große gemeinsame Tafel am Sonntag mit von der Partie dazu in diesem Jahr Futtern mit Schnack und anschließendes Open Air Kino.

Barrierefrei. Kein Ticket erforderlich.

Zum altonale kulturfutter

Rette, Schnibble, Koche und Esse mit uns

altonale kulturfutter

22.06., 10–22 Uhr

Treffpunkt: Kulturfutterküche für alle! am Festivalzentrum

Kochwütige, Schnibble-Profis, Lebens(mittel)retter*innen und alle Hungrigen aufgepasst: Die kulturfutter Küche für alle! macht wieder auf.

Lasst uns gemeinsam Retten und Verköstigen. Zusammen mit den wunderbaren Vereinen foodsharing, Hamburger Tafel, Hinz&Kunzt, Hanseatic Help … und vielen ehrenamtlichen Helfer*innen. Unter Anleitung der Profiköche von DIE2CHEFS kochen wir wieder fünf Tage lang kollektiv jede Menge GOOD FOOD FOR ALL!

Alle sind herzlich eingeladen. Sei dabei, wenn es heißt: Verwenden statt Verschwenden. Dafür brauchen wir Dich: Du willst uns Lebensmittel vorbeibringen, mitschnibbeln oder auch sonst wie helfen, schreib uns: kulturfutter@altonale,de

Grundsätzlich kann gerne mitgebracht werden: Brett und Schnibbelmesser, Einmachgläser aller Größen, Kompliz*innen und Freunde oder auch die Lust gemeinsam neue Wege zu beschreiten. Und natürlich Hunger … 

Ganz besonders freuen wir uns: Endlich ist auch wieder die große gemeinsame Tafel am Sonntag mit von der Partie dazu in diesem Jahr Futtern mit Schnack und anschließendes Open Air Kino.

Barrierefrei. Kein Ticket erforderlich.

Zum altonale kulturfutter

News

Helft den Reichen!

20 Mai 2022

Helft den Reichen. Helft ihnen, die Verbundenheit, das Band der Not (Hegel) zurückzugewinnen. Eine Handreichung in Richtung einer kleinen Gruppe der vorgeworfen wird die Zukunft unseres Planeten zu zerstören. Über sie ist wenig bekannt, für einen Hartz4 Antrag machen Menschen sich hingegen nackig. Sie stehen für die maximale Gewinnerseite in unserem Kapitalismus. Aber wenn empörte Finger auf sie zeigen, klingt das oft nach Dieben, die rufen: Haltet den Dieb! Sind Reiche wirklich Schuld? These: Wenn wir die Reichen verstehen, verstehen wir uns. Wenn wir den Reichen helfen, helfen wir uns. In der Performance wagen wir einen Ausblick auf die Aktionen zu „Helft den Reichen“ in 2023. Wir suchen ein Pendant zu „unter der Armutsgrenze“ und wollen herausfinden, ob Reiche wirklich das Problem sind. oder womöglich Teil der Lösung sein können.

Die Recherchephase für die Kampagne HELFT DEN REICHEN wird gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von NEUSTART KULTUR.

Freitag, 20. Mai 2022
Beginn: 19.30 Uhr

Projektraum im Mercado
1. Stock (ehemals New Yorker)
Ottenser Hauptstraße 10
22765 Hamburg

Zur Performance

Nacht der jungen Lyrik

literatur altonale

02.07., 19 Uhr

Christianskirche am Klopstockplatz

Verleihung des Klopstockpreises

Die deutschsprachige Lyrik erlebt einen Boom. Sie wird als klug, lebendig, vital, vielfältig und experimentierfreudig gefeiert. Poetische Welterfahrung ist höchst angesagt. Und vielen gilt das Genre sowieso als Königsdisziplin der Literatur: „Man sollte niemals vergessen, dass der innerste Brunnen einer Literatur ihre Lyrik ist …“ (Robert Musil).

Wo also könnte sich die aktuelle Kunst der wenigen Worte besser entfalten als hier, in unmittelbarer Nähe des Dichtergrabs von Friedrich Gottlieb Klopstock, dem einstigen Popstar unter den Dichtern? Deshalb wurden junge Lyriker*innen bis 30 Jahre aufgerufen, ihre Gedichte zum Thema „Freiheit“ einzusenden. Eine Jury, bestehend aus Frank Howaldt (Christianskirche), Nicole Christiansen (Buchhandlung Christiansen), Iris Macke (Andere Zeiten e.V.), Björn Kuhligk (Lyriker), Mona Harry (Poetry Slammerin) und Charlotte Florack (Gewinnerin Klopstockpreis 2021), hat das Line-up für diesen Abend aus einer Vielzahl von Einsendungen ausgewählt. Der Klopstockpreis für junge Lyrik, drei Jurypreise und ein Publikumspreis, in Höhe von insgesamt 3500 Euro werden zum zweiten Mal verliehen.

Moderation: Insina Lüschen
Musik: Manuel Hansen (Percussion) und Nenad Lautarevic (Keyboard)

Eine gemeinsame Kooperation von Andere Zeiten e.V., Buchhandlung Christiansen, Kirche Ottensen und literatur altonale

Für diese Veranstaltung ist eine Anmeldung erforderlich. Wir empfehlen einen Mindestbeitrag von:

10 Euro

Unser Credo ist: Jede*r soll die Möglichkeit haben, an den weit über 100 Einzelveranstaltungen der altonale teilnehmen zu können. Um allen den Zugang zu Kunst und Kultur zu ermöglichen, haben wir ein Pay-What-You-Want-Ticket eingerichtet: Jede*r zahlt so viel wie er/sie kann und mag.

Wenn Sie mehr als unseren empfohlenen Mindestbeitrag zahlen, unterstützen Sie uns dabei, auch in Zukunft an diesem durch und durch solidarischen Bezahlkonzept festzuhalten und unsere Kulturveranstaltungen in der gewohnt hohen Qualität und für alle zugänglich umzusetzen.

Pay-What-You-Want-Ticket

Kunst im Schaufenster

kunst altonale

17.06.–03.07.

in anliegenden Geschäften in Ottensen und rund um die Große Bergstraße

Wettbewerb um den altonale Kunstpreis 2022

Halb Altona ist eine Galerie! Kunstschaffende realisieren aktuelle Arbeiten in den anliegenden Schaufenstern von Ottensen und Altona-Altstadt, und bewerben sich damit um den altonale Kunstpreis 2022. Dieses Jahr lautet das Thema FREIHEIT. Der besondere Charme dieses Wettbewerbs liegt im kollegialen Nebeneinander von etablierten und unbekannten Künstler*innen und der Einbindung des lokalen Einzelhandels.

Wir bedanken uns für die freundliche Unterstützung des Wettbewerbs bei der Kulturbehörde Hamburg, der IG Große Bergstraße und bei allen teilnehmenden Einzelhändler*innen.

Weitere Infos