Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Filter by Categories
Allgemein
altonale Salon
altonale20
Boogie Down Stage
Bühnen
Elbemeile Bühne
Eröffnung
Euer Sound eure Bühne
Fabrik
Familientag
Festivalzentrum
Festivalzentrum Bühne
Film
Flamencobühne
Goes Green
Jazz-Bühne
Kids Park
Kinder
Kinderliteratur
kultur
Kunst
Kunstmarkt
Kunstvermittlung
Literatur
Mobile Bühne der Haspa Musik-Stiftung
Musik
News
News - altonale18
Rundgänge
Specials
Straßenfest
Tanz
Theater / Performance
Tipp
zeise clubkinder Bühne
[NOT] AT HOME

Kunst im Schaufenster

Kunst im Schaufenster

Kunst im Schaufenster

Kunst im Schaufenster
– der Wettbewerb um den altonale Kunstpreis

Gewinner des altonale Kunstpreises

Während der diesjährigen altonale haben 78 Künstler*innen in den anliegenden Schaufenstern von Ottensen und Altona-Altstadt aktuelle Arbeiten zum Thema GRENZEN realisiert und sich damit um den altonale Kunstpreis 2018 beworben.

Dieser Preis dient der Förderung bildender Künstler*innen und wird jährlich von der Hamburger Behörde für Kultur und Medien gestiftet. In diesem Jahr ist er mit 2500 Euro dotiert. Die öffentliche Verleihung des altonale Kunstpreises fand am Donnerstag, 7. Juni im Altonaer Museum statt.

Neben den elf nominierten Künstler*innen waren nach der Begehung der Schaufenster drei weitere Arbeiten von der Jury nachnominiert worden:

  • Sissy Schneider bei DFM Mode, Bahrenfelder Straße 150 
  • Valeska Stach bei Hugendubel im Mercado, Ottenser Hauptstraße 10 und
  • Christian Wischnewski & Laura Lichtblau bei Walka, Ottenser Hauptstraße 31

Preisträger des altonale Kunstpreises 2018 ist Stefan Klein mit seiner Arbeit „Familiar“ bei Fa. Clas Ohlson, Filiale Altona, Ottenser Hauptstraße 20.

Foto: (v.l.n.r.) Monika Baum, Inga Wellmann (Kulturbehörde Hamburg), Stefan Klein (Preisträger des altonale Kunstpreises), Leon Daniel (2.Preis), Valeska Stach (2. Preis), Gerhard Fiedler (Künstlerischer Leiter der altonale)

 Aus der Begründung der Jury:

„In seiner Arbeit tauscht der Künstler das Schaufensterdisplay eines internationalen Einzelhandelsunternehmens gegen ein anderes aus – und zwar gegen ein Display desselben Unternehmens, nur aus einer anderen Filiale. Faktisch verändert sich also wenig bis nichts: es sind weiterhin die gängigen, zur aktuellen Saison passenden Produkte im Schaufenster zu sehen, nach Marketinggesichtspunkten stimmig inszeniert. (…) Ob der Künstler wirklich einen Austausch der ohnehin austauschbaren Schaufensterauslage vollzogen hat oder nicht – es gibt keine Beweise. Die Grenze zwischen Lüge und Wahrheit wird strapaziert, die Grenze zwischen Original und Fälschung verwischt. Behauptet der Künstler seine Aktion nur? Welches Spiel spielt er mit uns? (…) Stefan Klein hat nicht nur das Thema der diesjährigen altonale  „Grenzen“ virtuos ausgelotet. Er geht mit seinem Beitrag auch selber an die Grenze des Wettbewerbs (…) In einer fast unverschämten Aktion legt er seinen Finger ganz tief in die Wunde unserer heutigen Verfassung. Er thematisiert die Austauschbarkeit der heutigen globalisierten und konsumorientierten Warenwelt. Er verdeutlicht die Fragilität von Wahrheit in einer Gesellschaft, die von Behauptungen getrieben wird. Und er löst die Grenze zwischen Kunst und Alltag auf.“

(Laudatio: Inga Wellmann, Kulturbehörde Hamburg)

Der 2. Preis ging zu gleichen Teilen (je 500 Euro) an:

Valeska Stach für ihre Soundinstallation „Dein Text“ bei Hugendubel im Mercado und Leon Daniel für seine Arbeit „Lost in Transition“ im Bestattungsinstitut Meyer&Behn, Große Rainstraße 27

Die Jury: Inga Wellmann, Kulturbehörde Hamburg,  Angela Holzhauer (Galeristin), Mike Schäfer (Künstler und Bühnenbildner), Helene von Oldenburg (Kuratorin und Künstlerin/ FRISE) sowie als Gastjuror der Vorjahrespreisträger Klemens Czurda.

Wir bedanken uns für die freundliche Unterstützung des Wettbewerbs bei der Behörde für Kultur und Medien der Freien und Hansestadt Hamburg sowie der IG Große Bergstraße.

Nominierungen

Tauche ein in eine unsichtbare Welt und erlebe dich selbst in Raum und Zeit. Beobachte wie sich Grenzen zwischen Realität und Fiktion auflösen.
Mit Hilfe diverser Sensoren manipulierst du durch deine Anwesenheit die Installation und bist in der Lage neue Entdeckungen zu machen.

Private Shirt, im Mercado, Ottenser Hauptstraße 10

Daniel LeonDer Prozess der Umwandlung findet bei einer Kremierung unter kontrollierten Bedingungen und innerhalb von 1-2 Stunden statt. Eine künstliche Wandlung von etwas Konkretem, der Verlust der Form, die Auflösung. Über 5 Stunden verbrennt bei 800 Grad ein 40 Kg schwerer Eichenblock. Es beginnt und endet mit einer leeren Ofenkammer. 

Meyer & Co Bestattungen, Große Rainstraße 27

One/ Lukas EngelhardtIn seiner Arbeit ONE gestaltet Lukas Engelhardt das Schaufenster raumgreifend um. Das Thema ‚Grenzen’ wird dabei sowohl visuell als auch auditiv behandelt und spielt mit den Verhältnissen aus Sichtbarem und Unsichtbarem sowie Hörbarem und Unhörbarem und den Dynamiken von Innen und Außen.

Hi-Fi klubben, Große Bergstraße 223

Euler

Im Zuge permanenter Reizüberflutung scheint der Rückzug auf uns selbst ein Ausweg zu sein. Welcher Reiz vermag uns überhaupt noch zu berühren? Durch Verlagerung der Perspektive verändern sich die Rollen: wir Konsumenten werden angestrahlt wie Ware und zugleich zurückgeworfen auf uns selbst.

True Rebel Store, Große Bergstraße 193

JokinenAn der deutsch-deutschen Grenze. Minensucher gehen ab März 1990. Der ‚Kontrollpassierpunkt zur Sperrzone’, stacheldrahtumgeben. Die Schreibstube, die Arrestzelle. Blumentapeziert, Madonna, Muti, unerreichbar verblichen. Die Träume des DDR-Grenzsoldaten. Die Grenzen im Kopf, im Haus, im Feld, bildgeworden.

Antiquariat Halkyone, Lamp’lweg 10

Stefan KleinDer Künstler Stefan Klein hat die komplette Einrichtung des Schaufensters der Clas-Ohlson-Filiale mit der des Schaufensters einer anderen Clas-Ohlson-Filiale ausgetauscht. Der Inhalt des Schaufensters hat sich dabei vollständig verändert und ist jedoch auch absolut gleich geblieben.

Clas Ohlsen, Ottenser Hauptstraße 20

RHZIn der Fotoarbeit OHNE ZEIT, OHNE ORT spielen die Künstler*innen des RHZ (Radikaler Handarbeitszirkel) mit Möglichkeiten von Maskerade und Subkultur, Ideen um Kulturanthropologie, Philosophie und Mode in einer visuell behaupteten Tradition. Es geht um das Ausloten von Zusammengehörigkeit, Konformität und Individualität.

Salon Algan, Bahrenfelder Straße 183

Schmidt&Co»Nie«, »immer«, »permanent«: Verallgemeinerungen, die wir unbewusst aussprechen. Die Live-Installation ABGERECHNET von Stefanie Schmidt, Kajan Luc und Fabiana Woywod findet Vorurteile auf Twitter durch einen programmierten Analyse-Algorithmus und überführt die Ergebnisse in den realen Raum. Eine Abrechnung mit moralisch-ethischen Grenzüberschreitungen.

Bücherhalle Altona, im Mercado, Ottenser Hauptstraße 10

Pia SchmiklLEMON TREE Das Portrait eines Stadtteils. Eine merkwürdige Form der großen Nähe bei maximaler Distanz. Fotografie bildet seit jeher die Wirklichkeit ab … oder etwa nicht? Zwischen dem engen Raum der Großstadt und dem Eigenheimidyll bewegt sich Pia Schmikl zwischen analoger und digitaler Welt. Es wird beobachtet, manipuliert und neu gebaut. 

Haspa, Ottenser Hauptstraße 29

Janina TrotzauerJede Kultur hat ihre eigenen Schutzrituale entwickelt. In der Arbeit 3 x SCHUTZ bringt Janina Totzauer Pferdehaar, Scherben und Kräuter aus aller Welt nach Altona, um die Victoria-Apotheke in Zukunft vor ungebetenen Eindringlingen zu schützen.

Performances: 1./ 3./ 10. Juni ab 14 Uhr, 5./ 11. Juni ab 18 Uhr
Vicoria Apotheke, Bahrenfelder Straße 69

Chrisdian WittenburgDas DEFIBRILLATOR NETZWERK ALTONA (DNA) befasst sich mit der Grenze von Leben und Tod. Ausgehend von der Buchhandlung Christiansen will Chrisdian Wittenburg ein Netzwerk von Defibrillator-Stationen knüpfen. Bereits existierende Geräte werden sichtbarer gemacht, neue Anschaffungen werden angeregt. Diese Geräte können Leben retten.

Buchhandlung Christiansen, Bahrenfelder Straße 79

Publikumspreis

Mitmachen Das Publikum kann aus allen beteiligten Geschäften sein Lieblings-Schaufenster wählen. Der/die Künstler*in erhält ein Preisgeld in Höhe von 500 Euro. Ab dem 1. Juni werden in allen teilnehmenden Geschäften Abstimmungskarten ausliegen, inklusive einem Straßenplan nebst Schaufenstern. Unter allen, die mitmachen, wird eine Überraschung verlost! Ermöglicht wurde der Publikumspreis durch das Engagement der IG GROSSE BERGSTRASSE, herzlichen Dank dafür!

Ab 1. Juni in allen teilnehmenden Geschäften; Bekanntgabe des Gewinners auf dem altonale Straßenfest am 17. Juni, um 15.00 Uhr während der großen Kunstversteigerung, Bühne Spritzenplatz; Moderation: Gerhard Fiedler

Aktionen

Freitag, 1. Juni: Vortrag
19.00 Uhr von Jared Bartz „Mars über Afrika“, Entwurf Direkt, Eulenstr. 81

Sontag, 3. Juni: Live-Performances
14.30 Uhr im Schaufenster Victoria Apotheke, Bahrenfelder Straße 69
15.00 Uhr im Schaufenster Waterkant, Ottenser Hauptstraße 56

Montag, 4. Juni: Soundspaziergang
17 Uhr mit Detlef Lemme, ab Reisebüro Sydow, Große Bergstraße 213

Dienstag, 5. Juni: Live-Performances
18.15 Uhr im Schaufenster Victoria Apotheke, Bahrenfelder Straße 69
18.45 Uhr im Schaufenster Waterkant, Ottenser Hauptstraße 56

Montag, 11. Juni: Live-Performances
18.15 Uhr im Schaufenster Victoria Apotheke, Bahrenfelder Straße 69
18.45 Uhr im Schaufenster Waterkant, Ottenser Hauptstraße 56

Die Schaufenster

Eulenstraße:

26 Jobcoaching Lloyed-Hughes | Heike Stephan
77 Michael Holst | Julian Kahns
81 Entwurf Direkt | Jared Bartz
85 Kleiderrausch | Käthe Elter

Große Brunnenstraße:

47 Birgit Lakke | Nikolai Sietz (Atelier Freistil)
70 Heimat | Hugo Lobeck

Mottenburger Twiete:

14 Café „Von der Motte“ | Constanze Kratzsch

Erzbergerstraße:

3 e.p.a. – european play work association | Europa JUGEND Büro | Annika Unterburg
10 Hier & Jetzt | Caroline Scheel
19 Herzberg |Elvira Nungesser

Friedensallee:

7-9 Goldschmiede Lange & Sleeboom | Karen Löwenstrom
14 -16 Friedensblitz | Lina Hawk
28 Souperia | Veronique Friedrich

Hohenesch:

6 Stiels Designbutik | Christian Schildmacher
29 Galerie Schmuckschmiede | Christine Guthoff
40 Salon Jule Stienen | Lucky Punch Press
43 Söhne & Töchter- Kindermode | Elke Mußenbrock
54 aal together |Klaus Pinter

Große Rainstraße:

9 Klavier Rüther | Soojie Kang
18 LilliSu | Anja Reimers
27 Meyer & Behn Bestattungen | Leon Daniel

Kleine Rainstraße:

6 Litil | Eva Jaeger-Nilius
10 SERMER | Serpil Caliskonoglu

Scheel-Plessen-Straße:

1 Bestattungsinstitut GBI | Martin Hoffmann

Hahnenkamp:

1 Alnatura | Daria Rhyner
1 Conrad Electronic | JAS Rüttinger

Louise-Schroeder-Straße:

33 Wille Sohn | Helmut Schulte

Lamp’lweg:

10 Antiquariat Halkyone | Hannimari Jokinen
10 Cosmetic – Institut | Karin Demuth

Ottenser Hauptstraße:

10 Private Shirt | Felix Almes
10 Buchhandlung Hugendubel | Valeska Stach
10 Bücherhalle Altona | Stefanie Schmidt + Kajan Luc + Fabiana Woywod
10 Reformhaus Engelhardt | Dimitrij Schurbin
20 Clas Ohlson | Stefan Klein
26 Zwirn / Gaarnhuus | Heike Stille
28 Jacques Weindepot | Juliane Plöger
29 Hamburger Sparkasse | Pia Schmikl
31 Walka | Christian Wischnewski
32 Mascha Clothing | Ioannis Doxas
44 Druckwerkstatt | Jeannine Platz
46 grün & schön | Anja Puppel
55 Krupka Schuhe | Alisa Berger
56 Titus | „Die Füchsin“ Antje Ellerbrock
56 Waterkant | Johanna Bank + Francisca Markus
59 Friseur Kevin Murphy | Gunda Cassee
59 Paola | Saori Hasegawa
64 Café Beys | Stephan Eckert

Bahrenfelder Straße:

69 Victoria Apotheke | Suse Bohse / Janina Totzauer
71 Helm & Helm Inneneinrichtung | Christof Wegner
75 Weinkontor am Spritzenplatz | Helga Wendland
77 Brillengeschäft Sehgang | Johanna Stallbaum
79 Buchhandlung Christiansen | Chrisdian Wittenburg
79 Extra Tour | Sissy Schneider
97 Rosa Rosa | Petra Rothe
113 Bären-Treff | Leyla Dönmez Suveren
119 Jokers Buchhandlung | Johanna Hartwig
130 Oak Streetwear Store | Swen Kählert
130 Oxfam Fashion Shop | Sabine von Keil
176 Weltladen Ottensen | Thorsten Boehm
183 Friseursalon Algan | Radikaler Handarbeitszirkel RHZ
 231 Friseursalon Izzo | ARGOS Künstlerkollektiv

Große Bergstraße:

160 Café Bergtags | Boyun Choi
164 IKEA | Damaris Dorawa
193 True Rebel Store | Anne Euler + Tina van de Weyer
193 Pflegedienst Altona | Nancy + Sven Blum
199 Reformhaus Altona | Ilona Jakob
199c Niki – Dein Style | Martin Hoffmann
211 Einhorn Apotheke | Jørgen May
213 Marose | Dhira Sarah Barein
213 Zweieinsdrei Buchhandlung | Suscha Vogel-Lohbeck
213 Sanitätshaus Große Bergstraße | Maria Bokovnia
213 Reisebüro Sydow | Detlef Lemme
213 o – Ton | Isabel Schober
223 HiFi Klubben | Lukas Engelhardt
229 Salon A | Maike Ustorf
231 gesund leben Apotheke | Projektgruppe (völlig)sinnlos
241 Claus Kröger Kaffee & Tee | Martin Sander
259 Hair Inn | Svenja Bary