Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Filter by Categories
altonale digital
altonale digital: beendet
altonale k&s
altonale Salon
Festivalzentrum
Film
Formate
Kinder
kulturfutter
Kunst
Kunst / Theater
Literatur
Musik
Theater / Performance
vvisionAIR

kulturfutter

kulturfutter

altonale-2019-Kulturfutter-Foto-Thomas-Panzau-20

Gutes Essen für alle!

„kulturfutter“ ist ein interaktives Format der altonale zum Thema Lebensmittelverschwendung. Wir laden bei dieser Veranstaltung unter dem Motto GOOD FOOD FOR ALL! zum gemeinsamen Retten, Kochen, Essen, Verweilen, Informieren, Austauschen und Vernetzen ein.

Erstmalig fand dieses Format, das partizipativ ausgerichtet ist, integrativ wirkt und dabei ausgiebig über das Thema nachhaltiger Lebensmittelkonsum informiert, im Sommer 2019 statt. Unterschiedlichste Menschen, die sich womöglich sonst nicht begegnen wären, haben sich kennengelernt, Ideen für die Zukunft entwickelt und sich miteinander vernetzt.

altonale kulturfutter 2020

Ein herzliches DANKESCHÖN an alle Mitwirkenden und Besucher*innen des altonale kulturfutters 2020. Es war in vieler Hinsicht ein sehr besonderes Jahr – so auch für das kulturfutter.

Schon im Frühjahr zeichnete sich ab, dass das kulturfutter in der Form, in der wir es 2019 so erfolgreich umsetzen konnten – Gutes Essen für alle! an langer großer Tafel mit über 800 Menschen – so nicht durchführbar ist – zu hoch die gesundheitliche Gefährdung für alle Teilnehmer*innen.

Deshalb haben wir das Format weiterentwickelt: Neben der kulturfutter Ausstellung zum Thema Lebensmittelverschwendung gab es eine große kulturfutter CARE PAKET Ausgabe.

altonale-2020-Foto-Panzau-2002
altonale-2020-Johnnys-Corner-Foto-Thomas-Panzau-22_web

Die Ausstellung

Die kulturfutter Ausstellung wurde während der altonale kurz&schmerzlos vom 10. bis 13. September 2020 im Park am Platz der Republik gezeigt. Wir bedanken uns an dieser Stelle ganz besonders herzlich bei Fotografin Anne Oschatz, streetart Künstlerin Marambolage, Trickfilmkünstlerin Cecile Noldus sowie dem Soundinstallateur Alex Geiß für ihre künstlerischen Interpretationen des Themas.

Ergänzt wurden die Werke durch Botschaften aus dem Stadtteil: Rund 320 Menschen nahmen an der kulturfutter online Umfrage „Mach Mus draus“ teil und gaben ihren ganz eigenen „Senf“ dazu. Veröffentlicht wurden die Ergebnisse auf über 50 Tafeln rund um das Festival-Zentrum. So kamen wir trotz der eingeschränkten Möglichkeiten auch in diesem Jahr zahlreich und kontrovers ins Gespräch miteinander. Über das durchweg positive Feedback von euch zu dieser Aktion haben wir uns sehr gefreut.

Vernetzt euch!

Gutes Essen für alle durfte auch in diesem Jahr trotz der erschwerten Bedingungen auf keinen Fall fehlen. Unter dem Motto „Vernetzt euch!“ gaben wir in wiederverwendbaren Gemüsenetzbeuteln 180 kulturfutter CARE PAKETE mit allerlei Leckereien frisch, eingekocht und zum Mitnehmen aus.

Für diese Aktion bedanken wir uns bei unseren Kooperationspartner foodsharing und insbesondere bei Tram Reichart für die wunderbare Koordination der großen Sammelaktion, aber natürlich auch bei den vielen engagierten foodsaferinnen, die schier endlose Mengen an Lebensmitteln für die Care Pakete retteten.

altonale-2020-Foto-Thomas-Panzau-10_web
altonale-2020-Foto-Thomas-Panzau-7_web

Rettich, Möhre, Steckrübe …

Die Lebensmittel wurden in diesem Jahr großteils in Gläsern eingeweckt. Zahlreiche freiwillige Helfer*innen machten sich ans Aussortieren, Waschen, Schnippeln und Vorbereiten der großen Einkochaktion in der Profiküche von DIE2CHEFS – aufgrund der Corona-Umstände auf Abstand und mit besonderer Vorsicht. Unter Anleitung unserer Profis Gerd, Ilja und Stefan wurden u.a. Äpfel, Melonen, Birnen, Mangos, Weintrauben, Bananen, Blaubeeren, Himbeeren, Kiwis, Pflaumen, Ananas, Mirabellen, Limonen, Clementinen, Pfirsichen und Mandarinen zu über 430 Gläsern Marmelade verarbeitet.

Gurken, Radieschen, Rettiche, Möhren und Steckrüben wurden zu süß-sauer eingelegtem Gemüse, während Zucchinis, Pfirsiche, Paprikas, Karotten, Süßkartoffeln, Bohnen und Blumenkohl dem vegane Kokos-Gemüse-Curry seine ganz besondere Note verliehen.

Da wir in diesem Jahr schier endlose Mengen an Bananen retten konnten wurden insgesamt über 250 Bananenbrote in den verschiedensten Geschmacksvarianten gebacken: von salzig mit herber Schokolade und Chili bis süß mit Nüssen, Zimt und Kardamom.

Dankeschön

Ein großes DANKESCHÖN gebührt DIE2CHEFS für die erneute tolle Zusammenarbeit sowie Hinz&Kunzt und den vielen tatkräftigen Helfer*innen: Wir hatten bei der gemeinsamen Arbeit viel Spaß und durften etliche Tipps & Tricks mit nach Hause nehmen.

Danken möchten wir auch der Bio-Gärtnerei Witt aus den Vier- und Marschlanden für die großzügige Spende an Kräutertöpfen sowie Eclair au Café, bei dem wir köstliche Backwaren, Brötchen und Brote für die CARE PAKETE retten durften.

Der Behörde für Umwelt, Klima, Energie und Agrarwirtschaft danken wir für die großzügige Förderung, ohne die eine solche Aktion nicht umsetzbar wäre.

altonale-2020-Foto-Thomas-Panzau-5-1_web
altonale-2020-Johnnys-Corner-Foto-Thomas-Panzau-5_web
altonale-2020-Foto-Thomas-Panzau-29_web
altonale-2020-Foto-Thomas-Panzau-25_web
altonale-2020-Foto-Thomas-Panzau-39_web
altonale-2020-Foto-Thomas-Panzau-20_web