Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Filter by Categories
altonale digital
altonale digital: beendet
altonale k&s
altonale Salon
Festivalzentrum
Film
Formate
Kinder
kulturfutter
Kunst
Kunst / Theater
Literatur
Musik
Theater / Performance
vvisionAIR

Ella Carina Werner

Ella Carina Werner

Bild: Julia Schwendner
Bild: Julia Schwendner

Ella Carina Werner liest aus »Der Untergang des Abendkleides«

Ausstrahlung: Freitag, 11. Juni 2021

Mit einem Zeh noch gefühlt in der (zugegeben schon verblühenden) Jugend und mit dem anderen schon im Vorzimmer der herandämmernden Wechseljahre … Für eine Frau und Mutter in den besten Jahren ist das Terrain der Entscheidungsmöglichkeiten riesig und noch viele Türen offen: jetzt noch eine Punkband gründen? Sind vielleicht Viererbeziehungen doch besser als Zweierbeziehungen? Der Alltag bietet so viel Stoff für hemmungsloses Overthinking, denn überall lauern sie: die existentiellen Fragen! Wer bin ich? Was will ich?

Die Titanic-Autorin und Satirikerin Ella Carina Werner erzählt so brüllend komisch, so irrwitzig und brillant, so smart und so treffsicher über den Alltag einer Frau in den mittleren Jahren, dass der Untergang des Abendkleides zu einer richtig guten Party wird. Satirische Positionsbestimmungen, was Weiblichkeit und Muttersein in Zeiten von #MeToo bedeutet.

Und weil Ella Carina Werner auch etwas für die deutsch-dänische Freundschaft übrig hat, werden die dänischen Autoren Jens Blendstrup und Knud Romer »zum gemeinsamen Gespräch« aus einem Campingbus von der Küste in Middelfart zugeschaltet.

Ella Carina Werner, geboren 1979 in Hamburg, aufgewachsen in Bad Oeynhausen als Tochter eines Psychologen und einer Bauchtänzerin. 2006 Ausbruch von Leidenschaft für Satire, ausgelöst durch die Mitbegründung des humoristischen Fanzines DIE FLAUSE. Veröffentlichungen von Aufsätzen, Erzählungen, Reportagen u.a. im Satiremagazin Titanic, taz-Wahrheit, Zeit Online, FAZ, Missy Magazine. Einige ihrer Texte wurden ins Albanische und Mazedonische übersetzt.

2012 – 2014 Redakteurin des “EXOT. Zeitschrift für komische Literatur”. Seit 2016 Mitglied der monatlichen Lesebühne “Liebe für alle” im Grünen Jäger (Hamburg). 2016 bis 2021 Redakteurin des Satiremagazins Titanic (Frankfurt), seither dort Kolumnistin und freie Autorin. Seit 2011 zudem Mitbegründerin und -organisatorin des DIARY SLAM, des ersten deutschen Tagebuch-Wettlesens, im Grünen Jäger in Hamburg und anderen Städten.

Die digitale Veranstaltung ist Teil der Kampagne #zweiterfruehling von literaturhaus.net, gefördert von NEUSTART KULTUR.