»ZIEGEL« Speed Dates

»ZIEGEL« Speed Dates

In einer Art literarischer Prozession zogen im vergangenen Jahr beim »ZIEGEL« Speed Dating der literatur altonale Hamburger Autor*innen und ihr Publikum von Ort zu Ort und von Lesung zu Lesung. Wir haben dieses schöne Format aus aktuellem Anlass in diesem Jahr fürs Netz neu erfunden und fünf »ZIEGEL« Speed Dates an unterschiedlichen Orten in Altona inszeniert, die nun zu jeder Tages- und Nachtzeit abrufbar sind.

Simone Buchholz ist für eine Lesung auf den Altonaer Balkon gekommen, Sebastian Stuertz streift lesend durch den laubgrünen Volkspark, Friederike Gräff haben wir im Studio getroffen, Frank Schliedermann auf der Terrasse der Kulturetage und Leona Stahlmann in der Requisite des Kurzfilm Festival Hamburg.

Sie alle lesen aus dem Buch mit dem niesenden Wolf auf dem Cover, dem »ZIEGEL«, der DAS Hamburger Jahrbuch für Literatur ist und das schon seit fast 30 Jahren – eine im deutschsprachigen Raum einmalige Anthologie. Die aktuelle Ausgabe ist 2019 im mairisch Verlag erschienen und steht sogar auf der Shortlist der »Schönsten Deutschen Bücher 2020«.

Simone Buchholz

Geboren 1972 in Hanau, 1996 nach Hamburg gezogen, wegen des Wetters. Sie wurde auf der Henri-Nannen-Schule zur Journalistin ausgebildet und schreibt seit 2008 Kriminalromane. Für Romane ihrer Chastity-Riley-Reihe wurde sie (gleich zweimal) mit dem Deutschen Krimipreis, dem Radio-Bremen-Krimipreis, dem Crime Cologne Award und dem Friedrich-Glauser-Preis ausgezeichnet.

Der Text ist Teil der Reihe »Straßenmusik«, die im Logbuch Suhrkamp erscheint: www.logbuch-suhrkamp.de/simone-buchholz/strassenmusik-vier/

Friederike Gräff

Geboren 1972, studierte Literaturwissenschaften in Tübingen, Roskilde und Dublin und hat dann die Münchner Journalistenschule besucht. Sie ist Redakteurin bei der »taz« in Hamburg. Daneben widmet sie sich ökonomisch eventuell wertlosen, kulturgeschichtlich umso interessanteren Tätigkeiten wie den Büchern über »Warten. Erkundungen eines ungeliebten Zustands« und »Schlaf. 100 Seiten«.

»Schlaf, Kindchen, Schlaf« ist ein Textauszug aus einer längeren Erzählung.

Sebastian Stuertz

Geboren 1974, aufgewachsen am Steinhuder Meer, lebt und arbeitet seit 1999 in Hamburg. Er ist Medienkünstler, Musikproduzent, Songschreiber und Podcaster, hauptberuflich animiert er Grafiken für Film und Fernsehen.

Sein Debütroman »Das eiserne Herz des Charlie Berg« ist im Frühjahr 2020 im btb Verlag erschienen, 2018 erhielt Sebastian Stuertz für einen Auszug daraus einen Förderpreis für Literatur der Stadt Hamburg. Weitere Infos zu ihm unter www.stuertz.org

Leona Stahlmann

Geboren 1988 in Hessen, lebt als freie Schriftstellerin, Autorin, Journalistin und Dozentin in Hamburg. Sie hat Europäische Literatur und Buchwissenschaft in Mainz studiert, war Literaturagentin, Werbetexterin und Lektorin.

Ihr Debütroman »Der Defekt«, aus dem sie hier einen Auszug liest, ist im Frühjahr 2020 bei Kein & Aber erschienen. Weitere Infos über sie unter www.leonastahlmann.de

Frank Schliedermann

1973 geboren, arbeitete viele Jahre als Werbetexter für Autos, Deos, Motorsägen und Haarwuchsmittel, ehe er im 2013 begonnen hat, Kurzgeschichten zu schreiben. Seitdem wurden mehrere seiner Texte in Anthologien und Zeitschriften veröffentlicht sowie bei Wettbewerben prämiert.

Der Text, aus dem er hier liest, ist aus dem ersten Kapitel eines Romans, an dem er zurzeit arbeitet. Frank Schliedermann ist verheiratet und hat zwei Kinder. Weitere Infos zu ihm unter www.demutunddisziplin.de

Die »ZIEGEL« Speed Dates wurden in Kooperation mit der University of Applied Sciences Europe, Campus Hamburg, und mit freundlicher Unterstützung der Behörde für Kultur und Medien produziert.