Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Filter by Categories
altonale digital
altonale Salon
altonale21
Bühnen
clubkinder-Bühne
Elbemeile Bühne
Eröffnung
Euer Sound eure Bühne
Festivalzentrum
Festivalzentrum-Bühne
Film
Flamencobühne
Jazz-Bühne
Kinder
Kinder
Kinderliteratur
kultur
Kunst
Kunstvermittlung
Literatur
Musik
Rundgänge
Tanz
Theater / Performance
vvisionAIR
W3 Bühne
[NOT] AT HOME

Stop Klock Poetry Clips

Stop Klock Poetry Clips

StopKlock2015_Dalobor-2(c)Christoph-Gugger_web

#futur2wirkommen

Der Stop Klock Poetry Slam ist eigentlich einer der absolut unverrückbaren Termine im Festival-Kalender der altonale und nun Corona-bedingt leider auch in seiner schönsten analogen Form vorerst unmöglich geworden, denn eine proppevolle Kirche, mit Slam-Begeisterten eng an eng … das geht momentan nicht. Deshalb haben wir ein paar der geplanten Slammer*innen gebeten, einen Clip zu drehen, damit die Lücke nicht allzu schmerzlich ist.

Die Clips:

Sven Kamin, Jahrgang 1979, gehört zu den profiliertesten Stimmen der deutschsprachigen Poetry-Slam-Landschaft. Er ist Hamburger Stadtmeister 2016, erster NDR Slam op Platt Weltmeister, erster Bremer Rap-Slam Sieger, Träger des Goldenen Klopstocks 2011, 2012, 2017 und 2019. Zudem ist er Slammaster des Wedel Schädel Poetry Slams und Mitorganisator des Slam Bremen im Lagerhaus, einem der drei ältesten Poetry Slams Deutschlands. Mehr Infos auf svenkamin.de

Selin, Hamburger U-20 Shooting, hat mehrere Nachwuchswettbewerbe gewonnen und hätte in diesem Jahr gerne die große Bühne des Stop Klock Poetry Slams bespielt. Sie lässt ihren Schatten sprechen über die Winzigkeit des Menschen und den größeren Sinn – poetisch und sprachgewaltig.

Paulina Behrendt stand im Januar 2018 erstmals auf einer Poetry-Slam-Bühne. Schon im gleichen Jahr gewann sie die Hamburger U20-Stadtmeisterschaft und exakt ein Jahr nach ihrem ersten Auftritt wurde sie Vize-Championesse beim Bunker-Slam-Finale in der Elbphilharmonie. Im Oktober 2019 gewann sie die internationale deutschsprachige U20-Meisterschaft in Erfurt.

Tristan Qi, 1995 in Pinneberg geboren, was maßgeblich zu seiner geistigen Verwirrtheit beigetragen hat. 2016 stand er das erste Mal auf einer Poetry-Slam-Bühne. Ein Weg, der ihn 2018 sogar ins Finale der Schleswig-Holstein Poetry-Slam-Meisterschaften und ins Halbfinale der deutschsprachigen Meisterschaften führte. Ebenfalls 2018 begann er auch auf den norddeutschen Stand-Up-Bühnen aufzutreten. 2019 gründete er mit einem Freund die Comedy Band »MoQi« und fing an mit Freunden den Podcast »Geilenhumor« zu produzieren. Zur gleichen Zeit erschien auch der erste Roman, ein Thriller, »Ilomara – Quelle des Verrats«.

Der Stop Klock Poetry Slam ist ein kooperatives Spektakel von altonale und Christianskirche. Für ihre Clips erhalten die Slammer*innen von der Christianskirche eine Gage.