Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Filter by Categories
Allgemein
altonale Salon
altonale20
Blueprint Boogie Down
Bühnen
Elbemeile Bühne
Eröffnung
Euer Sound eure Bühne
Fabrik
Familientag
Festivalzentrum
Festivalzentrum Bühne
Film
Flamencobühne
Goes Green
Jazz-Bühne
Kids Park
Kinder
Kinderliteratur
kultur
Kunst
Kunstmarkt
Kunstvermittlung
Literatur
Musik
News
News - altonale18
Rundgänge
Straßenfest
Tanz
Theater / Performance
zeise clubkinder Bühne
[NOT] AT HOME

Wohnzimmerlesung N° 2

Wohnzimmerlesung N° 2

Wohnzimmerlesung N° 2

Der Pfau von Isabel Bogdan

Der Pfau von Isabel Bogdan

Auf fremden Privatsofas herumlümmeln und sich von tollen Schriftsteller*innen etwas vorlesen lassen, das ist die simple wie unschlagbar schöne Idee der Wohnzimmerlesung. Isabel Bogdan präsentiert die besten Stellen aus ihrem Erfolgsroman „Der Pfau“ (Kiepenheuer & Witsch). Auf einem abgelegenen schottischen Landsitz spielt ein Pfau verrückt und wirbelt das Wochenende einer Gruppe von Bankern, von Lord und Lady sowie deren Bediensteten gehörig durcheinander. Jens Eisel liest aus seinem Roman „Bevor es hell wird“ (Piper), der vom Kiez, den Brüdern Alex und Dennis und einer Verbundenheit, die keine Grenzen kennt, handelt.  

Sa, 9. Juni, 20 Uhr, privates Wohnzimmer, Anmeldung per E-Mail an info@altonale.de
Eintritt Abendkasse: Zahle, so viel du willst! (Bring your own bottle!)

Isabel Bogdan

Isabel Bogdan
(Foto: Smilla Dankert)

Isabel Bogdan, 1968 in Köln geboren, studierte Anglistik und Japanologie in Heidelberg und Tokyo. Lebt in Hamburg, weil es da so schön ist. Liest, schreibt, übersetzt (u.a. Jane Gardam, Jonathan Safran Foer, Nick Hornby, Jasper Fforde). 2012 erschien ihr erstes eigenes Buch, „Sachen machen“, bei Rowohlt, 2016 der erste Roman, „Der Pfau“, bei Kiepenheuer & Witsch. Vorsitzende des Vereins zur Rettung des „anderthalb“. 2006 erhielt sie den Hamburger Förderpreis für literarische Übersetzung, 2011 den für Literatur. Bloggerin des Jahres 2014 (isabelbogdan.de), zusammen mit Maximilian Buddenbohm für das Interviewprojekt „Was machen die da?“.

Jan Eisel: Bevor es hell wird

Jan Eisel: Bevor es hell wird

Jens Eisel wurde 1980 in Neunkirchen/Saar geboren. Er arbeitete unter anderem als Lagerarbeiter, Hausmeister und Pfleger; inzwischen lebt er als freier Autor in Hamburg. Er studierte am Deutschen Literaturinstitut in Leipzig und war 2013 Finalist beim Literaturpreis Prenzlauer Berg. Für seine Erzählungen erhielt er mehrere Preise, darunter den Open Mike. 2014 erschien sein Storyband »Hafenlichter«, »Bevor es hell wird« ist sein erster Roman (jenseisel.de).


Infos

Isabel Bogdan, Jens Eisel

Abendkasse: Zahle, so viel du willst!

9. Juni 2018 - 20:00 Uhr

No Comments

Post a Comment