Landökosysteme schützen, wiederherstellen und ihre nachhaltige Nutzung fördern.

Grünflächen durchbrechen die riesigen Felder versiegelten Bodens. Mitten in der Stadt finden wir naturbelassene Oasen. Vielfalt macht Pestizide überflüssig. Es gibt Antworten auf das voranschreitende Artensterben, eine der größten Herausforderungen der Menschheit im 21. Jahrhundert.

Minitopia

Minitopia nennt sich “Spielplatz urbaner Selbstversorgung” und ist ein zertifizierter Bildungsort für Nachhaltige Entwicklung in Hamburg Wilhelmsburg. Auf dem Grundstück einer ehemaligen LKW-Werkstatt mit Permakultur-Garten, Offenen Werkstätten, Upcycling-Atelier und Projektküche können kleine und große Stadtkinder in (Schul-)Kursen, Workshops, Projekttagen und vielen Mitmachaktionen ganz praktisch ausprobieren, wie wir den Herausforderungen unserer industrialisierten, globalisierten Welt begegnen können. Zu Minitopia gehört mittlerweile auch die FoodKoop “IssBeesser”, die “Solawi Superschmelz” in Kooperation mit dem Biohof Quellen, der Minitopia Minimarkt für nachhaltige Produkte und eine kleine Saatgutbibliothek. Mit Minitopia möchten wir Menschen dazu ermuntern, den z.T. dramatischen Folgen der Globalisierung nicht mit Ängsten, Rückzug oder Schuldzuweisungen zu begegnen, sondern mit Kreativität, Experimentierfreude und Spaß am gemeinsamen Gestalten. 

http://minitopia.hamburg/

https://www.minimarkt-minitopia.de/home/-old

https://solawi-superschmelz.de/

Biodiversitätsmonitoring Hamburg

Insektenschwund: In den vergangenen Jahren berichteten Naturbeobachter über teilweise deutliche Bestandsrückgänge bei unterschiedlichen Insektengruppen – die zumeist subjektiven Eindrücke wurden im Sommer 2017 durch die „Krefelder Studie“ unterstrichen:

Die Biomasse der Fluginsekten ist in vielen Gebieten Deutschlands um 75% innerhalb von 30 Jahren zurückgegangen.

Die Ursachen sind vielfältig und bisher nicht abschließend geklärt. Allerdings scheinen der Verlust von Lebensräumen, klimatische Veränderungen und der massive Einsatz von Pestiziden die einheimischen Insektenpopulationen negativ zu beeinflussen. 

Städte – Hotspots der Biodiversität?: Aus Städten ist über die Artenvielfalt und Masse der Insekten noch nicht viel bekannt. Hier knüpfen wir mit unserem langfristig angelegten Projekt an: An drei Standorten in Hamburg untersuchen wir, der Neuntöter – Verein für Forschung und Vielfalt e. V. gemeinsam mit dem CeNak mit Unterstützung des Naturschutzamtes die Insektenwelt der Metropole.

https://www.neuntoeter-ev.de/projekte/biodiversit%C3%A4tsmonitoring-hamburg/

The Generation Forest

Mit der Aufforstung neuer Wälder erfüllt The Generation Forest viele Aspekte der SDG 15. 
Für unsere Aufforstungsprojekte wählen wir Flächen aus, die der landwirtschaftlichen Nutzung in Mittelamerika kaum noch standhalten. Die entstehenden Mischwälder sorgen im Laufe der Zeit nicht nur für eine ständige Verbesserung des Bodens, sondern werden zu wichtigen Ökosystemen für das Leben an Land. Zahlreiche Pflanzen- und Tierarten kehren zurück, darunter gefährdete Tierarten wie der Jaguar. Dabei sichern die Beiträge unserer Mitglieder und die nachhaltige Bewirtschaftung den dauerhaften Schutz und Erhalt der Generationenwälder und schaffen einen entscheidenden Unterschied zu herkömmlichen Aufforstungsprojekten. 

Gemeinsam schaffen wir langfristige positive Wirkung:
–  neuen und dauerhaften Generationenwald
–  CO2-Speicherung pro Jahr
–  Lebensräume für Pflanzen und Tiere
–  faire Arbeitsplätze
–  eine grüne Rendite

Werde Teil der Lösung. Mehr Infos zu unserer Wirkung findest du unter:
www.thegenerationforest.com

Die Entsiegler – freie Wege für das Wasser

In dieser Zukunftswerkstatt zeigen wir beispielhaft anhand von Starkregenereignissen die Auswirkungen des anthropogenen Klimawandels auf den Siedlungsraum einer Großstadt. Durch Experimente verbinden wir theoretische Inhalte und praktische Aufgaben aus den Themenbereichen Boden, Wasser, Wassermanagement und Flächenversiegelung. Die Zukunftswerkstatt gewährt Einblicke in Hamburger Projekte Klimaanpassung und ermöglicht Begegnungen mit unseren Experten.

Mehr unter: Lernen und erleben – Hamburg Wasser oder

Mail an Bildung@hamburgwasser.de

Hoerbs

Hoerbs ist eine Kräutermanufaktur und noch viel mehr. Hoerbs. house Das ist ein traumhaft schönes und ruhiges Fleckchen in Ottensen. Hier blüht alles was man sich vorstellen kann. Hoerbs steht für außerordentlich bekömmliche Kräuterbitter. Hoerbs das ist alles was das Wohlbefinden steigert.

Neben unseren Kräuterbittern produzieren wir schwarzen Knoblauch und geben Wissen weiter über Nahrung die nährt ,anstelle unsere Kraft zu rauben.

Im hoerbs house finden Kochkurse und andere workshops statt die Menschen zusammenbringen und inspirieren Dinge selbst in die Hand zu nehmen.

Yoga, Qi Gong, Gua Sha, Verarbeitung von Heipflanzen, was ist ein Congee und warum sollte ich es essen?

Die Basis des Teams bildet Karolin Lankreijer seit 20 Jahren Heilpraktikerin im 1/4. Unterstützt von Felix Storp, Kameramann und Winzer und vielen anderen spannenden Menschen.

Ein Projekt für Menschen die mehr wollen als einfach nur konsumieren.

Schlagwortedie uns interessieren?: lokal, fair, biologisch, inspirierend, nährend, für alle nützlich, Spaß bereitend, gesund und schön soll es auch noch sein 

http://karolin-lankreijer.com/

https://www.facebook.com/Hoerbs-106078157758764

hey@hoerbs.com

Zurück zur Übersicht