Ozeane, Meere und Meeresressourcen im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung erhalten und nachhaltig nutzen.

Bis zu 600.000 Kubikmeter Müll befinden sich auf dem Meeresboden der Nordsee, und täglich wird es mehr. 712 Müllteile sind der Durchschnitt des Nordostatlantiks pro 100 Meter Strand. Dabei machen Plastik und Styropor über 75 Prozent des angespülten Abfalls aus, abgeschlagen folgen Holz, Papier und Pappe sowie Glas. Zeit, beim nächsten Strandspaziergang mal ne Mülltüte mitzunehmen, oder?

Wildlachs, wilder Thunfisch, Wild…plastik?

Richtig gelesen! Denn Fakt ist: Über fünf Milliarden Tonnen Kunststoffe sind unfreiwillig in der Umwelt gelandet, ein großer Teil davon im Meer. Das Leben unter Wasser wird immer beschwerlicher für Flora & Fauna. Und gleichzeitig produzieren wir immer noch neues Plastik?! Wahnsinn! Zeit aufzuräumen, das wilde Plastik zu retten und daraus wieder etwas Neues zu machen. Zum Beispiel deine nächste Mülltüte: Den WILDBAG. Für Zuhause, fürs Büro, für öffentliche Einrichtungen – denn es braucht viele, eigentlich alle von uns. Jeder WILDBAG besteht aus gesammeltem, wildem Plastik, welches so nicht in den Weltmeeren landet. Sondern dort, wo es hingehört – im Recycling-Kreislauf.

Lasst uns gemeinsam anpacken – für wilde, plastikfreie Meere und Flüsse!

https://www.wildplastic.com/

An der Umfrage nahmen außerdem teil: https://bundesverband-meeresmuell.de/ / www.klimawoche.de/

Zurück zur Übersicht