22.06.2017 // Der Gewinner des altonale Kunstpreises 2017 ist gekürt!

22.06.2017 // Der Gewinner des altonale Kunstpreises 2017 ist gekürt!

22.06.2017 // Der Gewinner des altonale Kunstpreises 2017 ist gekürt!

Liebe Freunde der altonale!

der altonale KUNSTPREIS, der alljährlich im Rahmen der kunst altonale ausgeschrieben und von der Kulturbehörde gestiftet wird und mit 2.000 € dotiert ist, wurde gestern im Altonaer Museum verliehen.

Prämiert wurde dabei eine der Arbeiten, die im Rahmen der altonale Aktion Kunst im Schaufenster realisiert wurden. Der besondere Charme dieses Wettbewerbs liegt im kollegialen Nebeneinander von etablierten und unbekannten Künstlern und Künstlerinnen.

In diesem Jahr haben sich die Kunstschaffenden dem Thema "Raum" angenommen. Von den insgesamt 65 teilnehmenden Künstlern wurden neun für den altonale KUNSTPREIS nominiert:

1. Ella Becker, Café Forelle, Erzbergerstraße 14
2. Saori Hasegawa Guelbeyaz, Paola Alimentari, Ottenser Hauptstraße 59
3. Klemens Czurda, Parkhaus Ottensen, Piependreierweg 2
4. Magdalena Vollmer, IKEA, Große Bergstraße 164
5. Meike Redeker, WilleSohn, Louise-Schroeder-Straße 33
6. Tanja Schröder, Kevin Murphy Hairdresser, Ottenser Hauptstraße 59
7. Melina Mauberret, Antiquariat Halkyone, Lamp’lweg 10
8. Alexandra Eicks, Berger 1A Immobilien, Bahrenfelder Str. 57
9. Suse Bohse, Café von der Motte, Mottenburger Twiete 14

Der Gewinner 2017 heißt Klemens Czurda mit seiner Installation im Parkhaus Ottensen am Piependreiherweg 2.

Die Jury – Inga Wellmann (Kulturbehörde Hamburg), DG Reiß (BBK Hamburg), Mike Schäfer (Kurator), Helene von Oldenburg (Künstlerhaus FRISE) sowie als Gastjurorin die Vorjahrespreisträgerin HMJokinen – erklärt zu ihrer Entscheidung, dass

Czurda den Mut hat, einen solchen Nicht-Ort nicht nur zu thematisieren, sondern auch hier vor Ort konsequent auszufüllen und neu zu kartieren. Die verglaste Vorderfront des Eingangsbereiches des Parkhauses Ottensen wird dabei zu einem ganz eigenen Raum. Grafisch Versatzstücke verschiedener Parkhäuser aus ganz Europa bilden eine ästhetisch anziehende vertikale Fläche.“

Die Ausstellung „Kunst im Schaufenster“ ist noch bis 2. Juli in 65 ausgewählten Schaufenstern in Ottensen und rund um die Große Bergstraße zu sehen.

Am 25. und 27. Juni werden in Zusammenarbeit mit Chrisdian Wittenburg vom Künstlerhaus FRISE kostenlose geführte Rundgänge zu den Schaufenstern angeboten.

Hier geht's zum Programm


Infos

24. Juni 2017 - 16:06 Uhr

No Comments

Post a Comment