Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Filter by Categories
Allgemein
Kinder
kultur
News

08.06.2017 // Herzliche Einladung: Kunst aus Groningen

08.06.2017 // Herzliche Einladung: Kunst aus Groningen

08.06.2017 // Herzliche Einladung: Kunst aus Groningen

Hartelijk welcom! In Anwesenheit des Groninger Kulturdezernenten Paul de Rook , dem Kurator des internationalen Fotofestivals Noorderlicht Win Melis und der Altonaer Bezirksamtsleiterin Dr. Liane Melzer freuen wir uns, Sie am 17. Juni um 11 Uhr in der Greskewitz Kleinitz Galerie begrüßen zu dürfen. Schauen Sie ebenso am 21. Juni um 18 Uhr in das Künstlerhaus FRISE zur Vernissage der Ausstellung „Realm of Specculation“ herein. Und seien Sie dabei, wenn am 26. Juni um 20 Uhr das studentische Filmprojekt „Groningen Views I+II“ in der Brand Academy am Elbhang Premiere feiert.

We are very happy inviting you to the opening of the exhibition „Simulacrum“ on the 17th of June at 11 am at Greskewitz Kleinitz Galerie in Ottensen. Please note also the 21st of June 6 pm for the vernissage of “Realm of Speculation” in the Künstlerhaus FRISE. On the 26th of June 8 pm will be shown the premiere of a student film project on Groningen at the Brand Academy in the Rainville Campus.

Noorderlicht SimulacrumNoorderlicht: Simulacrum

Als Simulacrum bezeichnet man eine Simulation, die an die Stelle der Realität tritt, aus der sie hervorgegangen ist. Die Grenzen zwischen echt und unecht verschwimmen. Manche Künstler bewegen sich mit einer virtuellen Kamera durch Computerspiele, quasi als Fotoreporter in einer virtuellen Wirklichkeit, andere wiederum bauen mit digitalen Modellen eine eigene Welt aus dem Nichts. Noorderlicht ist eine internationale Plattform für Fotografie, die seit fast dreißig Jahren das führende niederländische Fotofestival veranstaltet und Projekte im Inund Ausland organisiert. Ferner betreibt Noorderlicht eine Fotogalerie im Zentrum von Groningen. Vielen Dank an die Stadt Groningen und die Greskewitz Kleinitz Galerie für die freundliche Unterstützung.

What is real, what is artificial? The border between the two is beginning to fade. In the visual language, the border between real photography and digitally calculated models becomes almost indistinguishable. Furthermore, the fulfilment of the promises of VR (virtual reality), AR (augmented reality) and AI (artificial intelligence) is just around the corner. Noorderlicht shows nine artists who are fascinated by this development.

Eröffnung Sa, 17. Juni, 11 Uhr; Ausstellung bis Sa, 1. Juli; Mi/Do/Fr 16-18 Uhr und Sa 12-16 Uhr, Greskewitz Kleinitz Galerie, Erdmannstraße 44; noorderlicht.com

Real of SpeculationARTISTS IN RESIDENCE 2017
Realm of Speculation

Unsere diesjährigen Gastkünstler Maaike Knibbe und Jos Volkers haben in Groningen an der Minerva Kunstuniversität studiert. In der Ausstellung „Realm of Speculation “ präsentieren sie eine skulpturale Installationen (Knibbe) und eine fiktives Start Up Unternehmen, das seine biologische Raketentechnik vermarkten will (Volkers). Untergebracht sind sie im Künstlerhaus FRISE, das bereits seit vielen Jahren im Austausch mit KünstlerInnen aus Groningen steht und zum zweiten Mal unser Kooperationspartner in Sachen „Artists in Residence“ ist. Vielen Dank für die Unterstützung an die Stadt Groningen, HaVik , FRISE e.V., sowie Fa. Jerwitz Künstlerbedarf. Ein besonderer Dank gilt Jan-Derk Diekema (NL) und Michael Kress (HH).

This years artists in residence Maaike Knibbe and Jos Volkers studied at the Minerva Art School in Groningen. In the exhibition they present a sculptural installation (Knibbe) and a fictive start up company, trying to market a biological rocketry (Volkers). Both are hosted by the Künstlerhaus FRISE.

Eröffnung: Mi, 21. Juni 18 Uhr, Ausstellung 22.Juni – 2. Juli, 16-18 Uhr, Mo geschlossen, Künstlerhaus FRISE e.V., Arnoldstr. 26-30, Eintritt frei, maaikenibbe.com, josvolkers.nl

Groningen Views I+II

Filmische Exkursion zu KünstlerInnen in Groningen des Brand Academy Kurses „AV-Branding“ von Michael Kress. Zum zweiten Mal reist eine Gruppe von chinesischen Studierenden in die altonale-Partnerstadt, um filmisch zu hinterfragen, ob KünstlerInnen als „Marke“ zu sehen sind. Die fein beobachteten Porträts dieser lebendigen Kunstszene werden erstmals öffentlich gezeigt.

Filmexcursion to artists in Groningen of a course of chinese students from the Brand Academy headed by Michael Kress. These film portraits are shown for the first time in public.

Mo, 26. Juni, 20 Uhr, Brand Academy, Rainvilleterrasse 4


Infos

8. Juni 2017 - 13:10 Uhr

No Comments

Post a Comment